Erstellt am 25. März 2016, 15:19

von NÖN Redaktion

FF-Nachwuchs im Cockpit, am Turm und im Windrad. Spannende Eindrücke und Einblicke bekamen die Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe Hollabrunn sowie vier Jugendliche der Feuerwehrjugend Kleinstetteldorf im Rahmen des traditionellen Osterferienausflugs geboten.

 |  NOEN, FF Hollabrunn
Verantwortlich dafür waren – neben den Betreuern - die Crew des Notarzthubschraubers Christophorus 2 am neuen Stützpunkt am Flugplatz Krems-Langenlois; die Windkraft Simonsfeld AG; die FF Dietersdorf, die ihr Mannschaftstransportfahrzeug zur Verfügung stellte; sowie die Gärtnerei Eder aus Magersdorf, die die Truppe mit Äpfel und Bananen versorgte.

Erste Station war der Flugplatz, wo die Jugendlichen den aktuellen Hubschrauber EC135 kennenlernten und im Cockpit Platz nehmen durften. Am Weg zum Windkraftbetreiber wurde ein Abstecher zur Oberleiser Aussichtswarte eingelegt, die einen Ausblick bis zum Wiener Donauturm bot. In Ernstbrunn gab’s schließlich eine Führung durch die Zentrale der Windkraft Simonsfeld AG sowie einen Überblick über die Anlagen und deren Leistungen. Die wollte man dann natürlich auch vor Ort betrachten: Ein Techniker führte im neuen Windpark Simonsfeld II ins Innere eines Windrades und lieferte alle Infos über diesen Energielieferanten – von der Planung bis zur laufenden Wartung.

Mit leckerer Pizza im Hollabrunner FF-Haus ließ der Feuerwehrnachwuchs den coolen Ausflug ausklingen.