Erstellt am 23. September 2015, 13:37

von Christoph Reiterer

Gasflaschen in brennendem Rohbau. In der Nacht auf Mittwoch wurden die FF-Mitglieder aus Mallersbach und Riegersburg (Stadtgemeinde Hardegg) zu einem Brandeinsatz alarmiert. Im Erdgeschoss eines Rohbaus war Feuer ausgebrochen. Gefährlich: Dort waren auch Gasflaschen gelagert!

 |  NOEN, FF Mallersbach/Riegersburg
„Gleich zu Beginn wurde mit dem Schutz des in der Nähe befindlichen Wohnhauses begonnen. Mit schwerem Atemschutz konnte der Brand, der offensichtlich vom Erdgeschoss ausging, eingedämmt werden“, berichtet Riegersburgs FF-Kommandant Wolfgang Weber. Die Einsatzleitung hatte sein Stellvertreter Anton Held inne.



Durch zahlreiches Baumaterial wie Styropor und OSB-Platten und Gerätschaften, die am Einsatzort gelagert waren, dauerte es eine Weile, bis auch die letzten Glutnester abgelöscht waren. Gasflaschen mussten von den Atemschutztrupps aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Insgesamt waren 24 Feuerwehrmitglieder mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Nur durch den raschen und beherzten Einsatz sei größerer Sachschaden sowie Gefahr für Personen verhindert worden, lobt Weber die FF-Truppe. Die Brandursache war zunächst unklar.