Haugsdorf

Erstellt am 13. Juli 2016, 04:34

von Franz Enzmann

Kleine Mängel im Bad. Der Prüfungsausschuss der Gemeinde nahm das Parkbad kürzlich genau unter die Lupe. Fazit: Das Freibad ist im guten Zustand.

Bei der Bad-Besichtigung (v.l.): Gerwich Kudler, Ortschef Andreas Sedlmayer, Iva Skalicka, Vizebürgermeisterin Martina Böck und Bademeister Andrezej Thier. Foto: Franz Enzmann  |  Franz Enzmann

Der Prüfungsausschuss der Gemeinde führte im Mai eine Überprüfung im beliebten Parkbad durch – mit dabei die Mandatare Erhardt Weinwurm, Gerwich Kudler, Christian Fidler und Walter Geßl. In der letzten Gemeinderatssitzung im Juli listete Ausschussobmann Kudler, Obmann des Prüfungsausschusses, die Mängel auf.

Ziel: Vandalismus im Damenumkleidebereich entgegenwirken

Die Außenfassade samt Fenster in Richtung Tennisplatz ist sanierungsbedürftig. Das Kinderbecken ist geringfügig undicht. Im Herrenumkleideraum sollten die Türstöcke im Nassbereich erneuert werden. Bei der stark frequentierten Rutsche ist die oberste Schicht schon abgenutzt.

Um dem Vandalismus im ebenerdigen Damenumkleidebereich entgegenwirken zu können, empfiehlt der Ausschuss eine Zusammenlegung mit den Umkleideräumen der Herren im ersten Stock. Diese liegen in Sichtweite des Bademeisters. Die Sanitäreinrichtungen für die Frauen müssten zugleich ausgebaut werden.

Der Rettungsring aus dem Jahre 1975 erweckt bei Gemeinderat Kudler Jugenderinnerungen. „Trotzdem sollte er demnächst erneuert werden“, fordert er. Er lobt die zusammengeräumte und übersichtliche Werkstätte sowie den Technikraum für die Solaranlage.

Bürgermeister Andreas Sedlmayer beschreibt die in die Jahre gekommene Badeanlage als sehr gepflegt. „Die erstellte Mängelliste wird sukzessive abgearbeitet.“