Erstellt am 23. September 2015, 17:27

von Christoph Reiterer

Schule vermietet Zug „Leo“. Ein besonderes Stück Technikgeschichte wurde vergangene Woche in Hollabrunn seiner neuen Bestimmung übergeben.

Kreativlehrer Werner Prokop, Direktor Leopold Mayer, Fachvorstand Aloisia Falschlehner, Stadtpfarrer Franz Pfeifer, Pater Michael Fritz, Landtagsabgeordneter Richard Hogl, Landesschulinspektorin Susanne Ripper, Bürgermeister Erwin Bernreiter. Fotos: Leo Ertl, Werner Prokop  |  NOEN, Leo Ertl, Werner Prokop
Nach 50 Jahren im Dienst auf der Schafbergbahn wurde der 5099.01 als erster dieselhydraulischer Zahnradbetriebwagen ausgemustert. Jetzt dient er der HLW Hollabrunn als Unterrichts- und Veranstaltungsraum.

Auch für Veranstaltungen buchbar

x  |  NOEN, Leo Ertl, Werner Prokop
Bereits im November 2014 wurde der Wagen von Eisenbahn-Fan und Lehrer Werner Prokop in einer spektakulären Aktion an die HLW geholt.

Im Kreativunterricht legten die Schüler Hand an, um den Zug von der Decke über modernisierte Sitze bis hin zum neuen Fußboden zu dem Schmuckstück zu machen, das nun eröffnet wurde.

„Durch das Engagement vieler regionaler Firmen ist der Zug technisch auf dem neuesten Stand, wird im Unterricht verwendet und kann für Veranstaltungen gebucht werden“, erklärt Prokop.

Nach dem offiziellen Festakt mit musikalischer Umrahmung durch den HLW-Chor mit Michael Wirthner und Wolfgang Laab wurde der frisch lackierte Triebwagen gesegnet und von Direktor Leopold Mayer auf „Leo“ getauft.

x  |  NOEN, Leo Ertl, Werner Prokop