Hollabrunn

Erstellt am 20. März 2017, 08:37

von NÖN Redaktion

Gemeinde realisiert „Urban Gardening“. Der Gemeindeteich hinter dem  Pfadfinderheim soll künftig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Thomas Bauer, Claudia Mühlbach, Teichwirt Werner Neubert  |  Gemeinde

Am 1. und 2. April findet daher jeweils von 9 bis 17 Uhr ein kostenloses Abfischen statt. Die gefangenen Fische – vorwiegend Spiegel- und Schuppenkarpfen sowie Amur – können mitgenommen oder in ein Hälterbecken gesetzt werden.

Die Stadtgemeinde Hollabrunn investiert rund 80.000 Euro in die Umgestaltung des Teiches. Die Wasserfläche soll um rund ein Drittel verkleinert werden. Durch den Ankauf eines privaten Grundstücks kann auf dem Gelände auch das Projekt „Urban Gardening“ verwirklicht werden.

Thomas Bauer, Claudia Mühlbach, Teichwirt Werner Neubert  |  Gemeinde

Dabei haben alle Hollabrunner die Möglichkeit, Obst und Gemüse nach eigenem Interesse zu pflanzen, den Teich als Natur- und Grünoase zu genießen.

Die Fertigstellung des Projekts ist für den Sommerbeginn angepeilt.