Erstellt am 09. Mai 2016, 09:06

von Mara Pfaffeneder

Kellergasse wurde zur Märchenwelt. Zu einer Welt voller Legenden und Mythen rund um die Kellerkatze verwandelte sich am Freitag die Sitzendorfer Kellergasse in Hollabrunn.

 |  NOEN, Gretel, ESP
Der insgesamt elf Stationen umfassende Weg bot Unterhaltung für Groß und Klein. So konnte man zum Beispiel einer Geschichte über Kellerkatze Karla, erzählt von Elisabeth Schöffl-Pöll, lauschen, diverse Kunstwerke zum Thema Keller bestaunen oder beim Sandgraben sein Glück versuchen.

Der Erfinder der Kellerkatze, Günter Stockinger, war ebenfalls mit seinen Werken vertreten und präsentierte seine neueste Kreation, die „tanzenden Flaschen“.



„Es war eine Eingebung, der ich unbedingt nachgehen wollte. Ein Glaser hat mir die Flaschen extra so zurechtgeschnitten, wie ich sie wollte. Durch das Holz und das Glas in Kombination mit der Beleuchtung entsteht eine tolle Mischung aus alt und modern“, erzählte der Künstler über den Schaffensprozess. Auch zahlreiche Gemeindemandatare ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen und genossen Speis und Trank beim musikalisch untermalten Heurigenbetrieb.