Hollabrunn

Erstellt am 15. April 2017, 21:15

von NÖN Redaktion

Osterausflug der FF-Jugend war wieder ein Hit. Mit einem Trip zur Hauptfeuerwache Favoriten startete der traditionelle Osterferienausflug, den das Betreuerteam der Hollabrunner Feuerwehrjugend auch dieses Jahr organisierte.

Hubert Steininger, Bezirkssachbearbeiter für die Feuerwehrjugend in Horn, bot dort eine eindrucksvolle Führung. Ein buchstäblicher Höhepunkt für die Jugend war die Fahrt im Arbeitskorb der Teleskopmastbühne.

In einer Höhe von etwa 40 Metern wurde die Aussicht über Wien genossen. Während des Aufenthalts gab es außerdem eine Alarmmeldung und die Hollabrunner Gäste konnten die diensthabenden Feuerwehrmänner bei der Ausrückung zum Einsatzort beobachten.

Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr ließ man sich zu Mittag selbst gekochte Bärlauchcremesuppe und Palatschinken schmecken, ehe es weiter zur Leopold-Figl-Warte auf den Tulbinger Kogel ging. Dort stärkte sich die Truppe noch einmal mit Äpfel und Bananen, die die Gärtnerei Eder aus Magersdorf zur Verfügung gestellt hatte.

Danach wurden die Hollabrunner in der Landeswarnzentrale in Tulln erwartet, wo die diensthabenden Disponenten den Ablauf eines Notrufes erklärten. Die Jugendlichen erhielten die Möglichkeit, einen Notruf abzusetzen. Mit dem von der Freiwilligen Feuerwehr Dietersdorf ausgeliehenen Mannschaftstransportfahrzeug ging es danach wieder nach Hause.