Erstellt am 05. November 2015, 14:54

von Sandra Frank

FP-Lausch: „Scharinger ist ausgetreten“. Bezirksparteiobmann Christian Lausch spricht über das „blaue Wunder“, das von Wolfgang Scharinger angekündigt wurde.

FPÖ-Mandatar Christian Lausch  |  NOEN, Archiv
„Was muss da noch reifen? Er ist mit Montag, 2. November, aus der Partei ausgetreten!“, fragt sich Christian Lausch, Bezirksparteiobmann der Freiheitlichen, als er aus der NÖN erfährt, dass in Wolfgang Scharingers Kopf eine Entscheidung reife, die er Mitte November bekannt geben wolle:

Die Kluft zwischen dem Hollabrunner Stadtrat Scharinger und Parlamentarier Lausch wurde zusehends größer. Bereits seit Herbst letzten Jahres hatte Lausch das Gefühl, nicht mehr gewollt zu werden.

„Beim letzten Gespräch mit der Landespartei, das war im Oktober, hat er mir gesagt, ich passe nicht mehr dazu und möge aus dem Gemeinderat ausscheiden“, berichtet Lausch. „Scharinger hat seine komplette Gesinnung über Bord geworfen“, kreidet er dem 56-Jährigen an.

Mit Scharinger haben auch Klubobfrau Daniela Lichtenecker sowie die Gemeinderäte Michael Bischof  und Sascha Bauer  die FPÖ am 2. November verlassen.

Mehr zur aktuellen Situation der FPÖ und den Parteiaustritten erfahren Sie in der nächsten Printausgabe der Hollabrunner NÖN!