Erstellt am 15. Juni 2016, 04:45

von NÖN Redaktion

Stadt-SPÖ will jetzt kostenloses WLAN. Rote Fraktion in Hollabrunn wünscht sich Hotspots im Freibad, am Eislaufplatz und am Hauptplatz.

 |  NOEN, Pixabay
Modern und zukunftsorientiert soll sich Hollabrunn künftig präsentieren, sagt SPÖ-Klubobmann Alexander Eckhardt. Er will mit seiner Fraktion beim Bürgermeister für einen kostenlosen WLAN-Hotspot im Hollabrunner Freibad vorsprechen und das Thema bei der kommenden Gemeinderatssitzung einbringen. „Das soll der nächste Schritt in eine moderne Gemeinde sein“, so Eckhardt.

„Hotspot im Freibad ist erst der Anfang“

Um mit der Zeit zu gehen, müsse das Tor zur virtuellen Welt geöffnet werden, betont Gemeinderat Peter Tauschitz. Der Zugang zu moderner Infrastruktur sei vor allem auch im Arbeitsleben ein absolutes Muss. Die Gemeinde dürfe nicht stehen bleiben und müsse neue Entwicklungen annehmen.

„Ein WLAN-Hotspot im Freibad ist erst der Anfang. Künftig sollen auch Hotspots beim Eislaufplatz und am Hauptplatz nachfolgen“, wünscht sich Eckhardt. „Damit wollen wir allen den Zugang zu Wissen und Unterhaltung ermöglichen.“

Die Anmeldung müsse einfach funktionieren, die Verbindung schnell sein. „Wichtig ist uns auch, die höchsten Sicherheitsstandards einzuhalten, damit das öffentliche Surfen nicht nur Spaß macht, sondern auch sicher ist“, erklärt Tauschitz.