Erstellt am 10. November 2015, 12:17

von Sandra Frank

Jungwein trifft Martinigansl. Wer die Winzer der weingueter-weinviertel.at – kurz WW4 – kennt, der weiß, dass es auf ihren Veranstaltungen nie langweilig wird. So auch bei der Jungweinsegnung samt Martiniloben am Radlbrunner Brandlhof.

 |  NOEN, Sandra Frank, Barbara Witzany
Zuerst segnete Pater Edmund Tanzer den Staubigen aus Fritz Hagenbüchls Weingut. „Der Jahrgang 2015 ist vom Sonnenschein geprägt“, stellte der Winzer seinen Wein vor. Patin des Rebensaftes ist Sissi Pröll. Mit dem Erlös der Veranstaltung wird ihr Verein, Hilfe im eigenen Land, unterstützt. Ein Teil der verkauften „Lebensfreude“ kommt ebenfalls der Organisation zugute.

Bei einer amerikanischen Versteigerung wurde ein Bild von Künstler Karl Korab an den Mann gebracht. Moderator Martin Lammerhuber, Geschäftsführer der Volkskultur NÖ, gelang es, in amüsanter Manier dem Publikum Geld aus der Tasche zu locken. Den Zuschlag bekam Hubert Schultes, Generaldirektor der NÖ Versicherung.

Landeshauptmann Erwin Pröll lernte an diesem Tag noch etwas Neues: Die Musikanten der Gruppe „Weit und breit“ hatten es ihm angetan. Lukas Langer zeigte nicht nur sein musikalisches Talent, sondern auch sein pädagogisches: Er brachte Pröll das Ziehharmonikaspielen bei.