Erstellt am 30. Dezember 2015, 03:33

von Bernd Dangl

Alleinunterhalter in der Offensive. Bernd Dangl über Markus Holemar, den Topscorer des UFC Obritz.

Ein dickes Fragezeichen stand hinter dem Namen Markus Holemar, als dieser im Sommer beim UFC Obritz andockte. Der Gebietsligist war immerhin schon die 23. Station des mittlerweile 39-jährigen Ex-Profis. Würde „Holi“ den Erwartungen gerecht werden? Er wurde. Bisher …

Im Herbst war Holemar quasi Lebensversicherung und Alleinunterhalter zugleich. 50 Prozent der Obritzer Treffer gingen auf sein Konto. Obwohl sein Team nur Tabellen-Zwölfter ist, liegt er sogar an der dritten Stelle der Liga-Torschützenliste. Es wird auch im Frühjahr eines starken Markus Holemar bedürfen, damit das Abstiegsgespenst ein weiteres Mal einen Bogen um Obritz macht.

Trotzdem sollte die aktuelle Nummer drei im Fußball-Bezirksgeschehen bereits in der anstehenden Transferzeit Ausschau nach einer weiteren Offensiv-Waffe halten. Denn in den vergangenen zehn Jahren kickte Holemar nie länger als eine Saison bei einem Verein. Ob er sich im Sommer ausgerechnet eine zweite Saison im Obritz-Dress gibt?

Auch wenn Holemar bleibt, tut neuer Offensiv-Schwung gut – darüber würde sich bestimmt auch Trainer Azir Karic freuen. Dann müsste der bald 51-Jährige nicht immer wieder selbst einspringen, sollte akute Not in der Offensive sein.