Erstellt am 22. September 2015, 08:35

von Bernd Dangl

Rasanter Sinkflug. Bernd Dangl über die steile Talfahrt des SC Guntersdorf.

Beim SC Guntersdorf brechen derzeit alle Dämme. Nach einem ganz passablen Einstieg mit drei Unentschieden in die 2. Landesliga West, geht‘s beim Aufsteiger aktuell steil bergab.

Die 0:7-Heimschlappe gegen Mitaufsteiger Rohrbach war vorerst der absolute Tiefpunkt. Tabellenletzter, moralisch gebeutelt und ein unglaubliches Verletzungspech. Keine guten Voraussetzungen für eine Trendwende. Vor allem die Ausfälle der Legionäre Jakub Dobsicek und Petr Gottwald sowie von Torhüter Gregor Klingenbrunner wiegen schwer. An so einem personellen Aderlass hätten wohl auch die anderen Teams in der Liga ordentlich zu kauen.

Ein Ausweg aus der Krise? Nicht zu sehen. Selbst Vereinsboss Franz Kurzweil, ein alter Fuchs im Fußballgeschäft, ist mehr als ratlos. Der Kader war ohnehin personell knapp kalkuliert, viel auf das Prinzip „Hoffnung, Glück und Euphorie“ aufgebaut. Von der Euphorie ist nichts mehr übrig, das Glück abhandengekommen.

Bleibt noch die Hoffnung. Die schwindet aber von Niederlage zu Niederlage mehr. Daher: Entweder gelingt den Guntersdorfern eine rasche Trendwende, oder das Abenteuer 2. Landesliga ist schneller abgehakt, als von allen erhofft. Bei den aktuellen Gegebenheiten sieht‘s schwer nach Variante zwei aus.