Hollabrunn

Erstellt am 04. Januar 2018, 02:22

von Peter Sonnenberg

In der Halle ist Spaß angesagt. Peter Sonnenberg über den Hallenfußball im Bezirk.

Gibt es bald wieder „Bandenzauber“ in Hollabrunn? Ja, wenn es nach den Organisatoren der Horner Hallen League geht. Aktuell ist das Fußballspiel in der Halle im Bezirk wortwörtlich im Winterschlaf. Dieser Trend ist aber generell zu beobachten: viel zu hohes Verletzungsrisiko, das immer weniger Trainer und Spieler eingehen wollen. Da runter leiden dann die Qualität und Popularität – logisch.

Um den Kritikern der Sinn losigkeit des Hallenfußballs im Jahr 2018 aber gleich vorweg den Wind aus den Segeln zu nehmen: Der oben angesprochene „Bandenzauber“ soll sich auf Hobbykicker bzw. deren Vereine beschränken. Und nicht auf den Vereinsfußball. Dieser Zug scheint heutzutage ohnehin abgefahren, da die Saison im Herbst bis spät in den November geht und die Frühjahrsvorbereitung teilweise schon Mitte Jänner wieder beginnt. Da bleibt keine Zeit und vor allem Lust auf Hallenfußball. Gerade im Amateurbereich sind Pausen ohne rundes Leder notwendig.

Worum geht es dann? Um ein sportlich attraktives Angebot und den Spaß am Fußball, der zwangsläufig zu jener Art des Hallenkicks führt, der mit dem Wiener Stadthallenturnier jahrzehntelang die Massen begeisterte. Auch dort führte der Spaß zu technischen Gustostückerln. Und der wird bei Hobby- auch leichter zu finden sein als bei Vereinsspielern.