Maissau , Hollabrunn

Erstellt am 19. Juli 2017, 05:50

von Christoph Reiterer

Pflegerin ließ Schmuck und Münzen mitgehen.

Symbolbild: Shutterstock.com/Stanisv  |  Shutterstock.com/Stanisv

Eine 78-jährige Maissauerin wurde von einer ihrer Pflegerinnen bestohlen: Golddukaten und etliche Schmuckstücke hat die Betreuerin mitgehen lassen. Der Schaden beträgt etwa 1.350 Euro. Die Maissauerin hatte zwei Pflegerinnen.

Als der Diebstahl auffiel, bestand eine der beiden darauf, Fingerabdrücke abzugeben, um nicht in Verdacht zu geraten. Die andere, die kurz zuvor kündigte, wurde rasch als Täterin ausgeforscht und gab auch ein Geständnis via SMS ab.

Warum Richter Erhard Neubauer ein Abwesenheitsurteil fällen musste und welche Strafe die Diebin ausgefasst hat, das erfahrt ihr in der aktuellen Printausgabe eurer Hollabrunner NÖN sowie im ePaper.