Erstellt am 07. Juni 2016, 14:21

von Karin Widhalm

MMM zieht in Retzer Bücherei ein. Volksschüler trugen das Maskottchen zum neuen Standort, der am vorigen Freitag den Normalbetrieb aufnahm.

 |  NOEN, Karin Widhalm

Aufgeregt waren sie, die Kinder: Alle Volksschüler bildeten eine Menschenkette von der alten bis zur neuen Stadtbücherei und reichten einige Lese-Exemplare weiter. Zum Schluss wurde auf diese Weise das Maskottchen Manfred Müller Maulwurf (MMM) in sein neues Zuhause gebracht.

Die Bibliothek zog mit 16.500 Medien von der Schmiedgasse zum Hauptplatz. Der Vorteil: Die öffentliche Einrichtung ist jetzt ebenerdig. Die Stadtgemeinde nutzte die Chance, die Räumlichkeit bestmöglich für die Kunden zu gestalten – eigens ein Low-Budget-Experte kümmerte sich um die Ausstattung. Die Kinder und ihre Lehrerinnen waren begeistert von dem Ambiente. Die Lesebereiche sind übersichtlich und gemütlich gestaltet.

Die ersten Klassen durften außerdem gleich eine Geschichte hören: Leiterin Ulrike Holy-Padevit las aus „Der kleinen Schusselhexe“, nachdem sie das Buch gefunden hatte – ein minimaler Zwischenfall, der passend zum Buchtitel inszeniert hätte sein können. Die Kinder warteten geduldig, hörten aufmerksam zu und reimten mit.

Die Bücherei hat ihren Normalbetrieb am vorigen Freitag begonnen. Jedes einzelne Medium ist für jedermann in den Regalen auffindbar, wohlsortiert und EDV-mäßig aufgenommen. Öffnungszeiten und Ausleihgebühren bleiben vorerst gleich.

Übrigens: Das Team rund um Ulrike Holy-Padevit und Petra Konecny mit den ehrenamtlichen Helferinnen Verena Ernst und Gabi Berdan, die ab sofort hilft, hat Zuwachs.