Erstellt am 24. November 2015, 04:13

von NÖN Redaktion

Neue Namen für Haltestellen. Öffi-Nutzer sollen sich ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 nicht verwirren lassen. Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) hat an mehreren Haltestellen die Namen geändert – auch in der Region Krems-Hollabrunn.

 |  NOEN, VOR
Die neuen Namen seien nach einem geografischen und logischen System ausgewählt, „um Verwechslungen zu verhindern“, erklärt VOR-Sprecher Jürgen Pogadl.

Damit werde vor allem ortsfremden Fahrgästen die Orientierung erleichtert. „Die Haltestellen werden grundsätzlich so benannt, dass sie sich auch in einem Stadtplan wiederfinden lassen.“

Moderne, weiße Regionalbusse

Hintergrund ist die Ausschreibung der Regionalbuslinien. Neben überarbeiteten Linienführungen und Abfahrtszeiten werden die Buslinien künftig eine neue systematische Benennung erhalten – in der Region Krems-Hollabrunn eine dreistellige Zahlenkombination startend mit 8 (ausgenommen Linie 703).

Aufgrund der Neuvergabe der Busdienstleistungen durch den VOR kommen moderne, weiße Regionalbusse in einheitlichem Design im Linienverkehr zum Einsatz. Die aktuellen Ausschreibungsprojekte beinhalten insgesamt 49 Buslinien und eine Jahresleistung von rund 7,55 Millionen Kilometer.

Die ab 13. Dezember gültigen Verbindungen sind ab Ende November auf www.routenplaner.vor.at oder via App ersichtlich. „Für eine gültige Fahrplanauskunft muss ein Reisedatum nach dem 13. Dezember angegeben werden“, erklärt Pogadl.

Alle Haltestellen im Überblick: