Erstellt am 31. März 2016, 04:14

von Sandra Frank

Neue Wirtin fürs Dorfzentrum. Alle Gemeinderäte stimmten dem Pachtvertrag zwischen der Gemeinde und der neuen Wirtin Elfriede Eichhorn zu. Mit April beginnt der Betrieb im Dorfzentrum Hier & Jetzt.

Nach drei Monaten gähnender Leere herrscht ab 4. April wieder Leben im Dorfzentrum. Elfriede Eichhorn ist die neue Wirtin im Gasthaus. Foto: NÖN  |  NOEN, NÖN

Exakt drei Monate waren es, in denen die Marktgemeinde Nappersdorf-Kammersdorf ohne Wirt auskommen musste. Nachdem Attila Susen das Dorfzentrum mit Ende 2015 verlassen hatte, war es an der Gemeinde, eine kompetente Nachfolge zu finden. Die traditionelle Weinverkostung der regionalen Winzer fiel deswegen ins Wasser.

Das nächste Event der Gemeinde, der erste Energiefachfrühschoppen (Sonntag, 10. April), kann aber wieder im Dorfzentrum abgehalten werden. Denn die Gemeinderäte stimmten in ihrer Sitzung am Dienstagabend einem Pachtvertrag zwischen der Gemeinde und einer neuen Wirtin zu.

„Ab 4. April ist noch Probebetrieb“

Elfriede Eichhorn ist aus Oberstinkenbrunn und wird die kulinarischen Geschicke im Dorfzentrum übernehmen. Der Pachtvertrag tritt mit Montag, dem 4. April, in Kraft. „Auf Facebook steht aber 8. April“, warf Altbürgermeister Herbert Bauer (SPÖ) ein. „Da beginnt der richtige Betrieb, ab 4. April ist noch Probebetrieb“, schmunzelt der amtierende Gemeindechef Gottfried Pompe (ÖVP).

Als Starthilfe beschlossen die Mandatare, der Wirtin eine einmalige Wirtschaftsförderung zukommen zu lassen.

Der Pachtvertrag mit der neuen Wirtin wurde auf unbestimmte Dauer abgeschlossen. Außerdem wurde er adaptiert. Mit Eichhorns Vorgänger hatte die Gemeinde keine guten Erfahrungen gemacht. Wie der Rechnungsabschluss zeigte, sind Betriebskosten (1.230 Euro) und Pachtkosten (1.440 Euro) für die Monate November und Dezember 2015 noch nicht beglichen.

Neu im Pachtvertrag sind nun eine jährliche Versicherung für den Boden, die regelmäßige Wartung der Geräte sowie ein Software-Update der Registrierkassen – diese Punkte sind nun schriftlich verankert.