Erstellt am 15. April 2017, 04:52

von Karin Widhalm

Retzer Land hat sich neu konstituiert. Der Verein hat sich konstituiert und die Statuten wurden bei der Bezirkshauptmannschaft eingereicht. Die GesmbH gehört damit der Vergangenheit an.

Regionalvermarktung mit Francesca Pilati, Manfred Nigl, Reinhold Griebler, Günther Hofer, Manfred Marihart, Rolf Rockenbauer, Herbert Studeny,Helmut Bergmann, Leo Ramharter und Alfred Schuster.  |  NOEN, zVg

Die Retzer Land GesmbH verwandelt sich aus verwaltungstechnischen Gründen (die NÖN berichteten) in einen Verein. Die konstituierende Sitzung fand bereits statt, aber: „Wir warten noch auf den Bescheid“, erzählt Silvia Köhrer, die im Retzer Büro arbeitet. Die Statuten wurden bereits bei der Bezirkshauptschaft Hollabrunn eingereicht.

Die steuertechnischen Details werden im Mai geklärt, ergänzt Manfred Nigl. Er war bisher Vorsitzender der Retzer Land VermarktungsgesmbH und wurde zum Obmann des neu gegründeten Vereins „Retzer Land Regionalvermarktung“ bestimmt. Der Verein strebt künftig eine noch engere Kooperation mit dem Kellermuseum Retz und dessen Obmann Reinhold Griebler, bisher Retzer-Land-Geschäftsführer, an. Köhrer führt auch für den Verein ihre Aufgaben fort.

Grundsätzliche Entscheidungen demnächst

Grundsätzliche Entscheidungen werden demnächst gefällt: „Wir müssen ausarbeiten, in welche Richtung wir gehen wollen“, führt Nigl aus. Eine Idee sei, dass das Retzer Land ausschließlich Strategien entwickelt, um „das Vorhandene zu vermarkten“. Dazu gehöre, dass die Gäste mehr darauf aufmerksam gemacht werden, was die Region zu bieten hat.

Klar ist, dass das Retzer Land – mit oder ohne Ausrichtung der Landesausstellung im Jahre 2021 (Seite 35) – Drehscheibe für die Gemeinden Pulkau, Retzbach, Schrattenthal und Zellerndorf sein soll. „Im Endeffekt soll das Retzer Land weiterlaufen, wie es bisher gelaufen ist“, so Nigl.

Alle Bürgermeister der genannten Gemeinden sind im Verein vertreten, genauso wie das Schloss Ruegers mitsamt der Burg Hardegg, die Retzer Wirtschaft „gut.gemacht“, die Weingüter Retzer Land und das Hotel Althof Retz.

Obmann Manfred Nigl

Stellvertreter Helmut Bergmann

Kassier Markus Baier

Stellvertreter Leo Ramharter

Schriftführer Reinhard Frotzler

Stellvertreter Reinhold Griebler

Kassaprüfer Je ein Vertreter

aus dem Hotel Althof Retz und aus dem Qualitätsverbund „Weingüter Retzer Land“