Erstellt am 29. Februar 2016, 12:44

von NÖN Redaktion

"Perfekten Desaster-Dinner“. Die Theatergruppe KulT (Komm und lach Theater) verspricht ein Feuerwerk an Pointen, wenn es nach Ostern mit einem Boulevardklassiker wieder für den guten Zweck in der HTL Hollabrunn auftritt.

 |  NOEN, Michael Kainz
Die Boulevardkomödie von Marc Camoletti mit dem Titel „Madame, es ist angerichtet“ wurde in der Bearbeitung von Michael Niavarani zu „Das perfekte Desaster-Dinner“. Vorstellungen gibt es von 31. März bis 2. April sowie von 7. bis 9. April, jeweils um 19.30 Uhr, im Eduard-Müller-Saal der HTL. Der Reinerlös (Eintritt: freie Spende) geht an das Forschungsinstitut für krebskranke Kinder im St. Anna Kinderspital.

Zum Inhalt: Die Midlife Crisis hat Stefan voll erwischt. Der verheiratete Mann lädt seine Geliebte sowie seinen besten Freund Robert ins Wochenendhaus am Land ein. Es soll eine prickelnde Geburtstagsparty werden.
Stefans Ehefrau Jacqueline bleibt entgegen ihrer ursprünglichen Pläne in Erwartung einer heißen Liebesnacht mit ihrem heimlichen Liebhaber Robert zu Hause.



Um nicht der Untreue verdächtigt zu werden, fordert Stefan wiederum ausgerechnet von jenem Robert einen heiklen Freundschaftsdienst ein. Er soll eine Beziehung mit seiner Geliebten, einem aufreizenden und berechnenden Model, vortäuschen.

Und wäre das alles nicht schon verwirrend und pikant genug, erwartet der untreue Ehemann auch noch den Besuch der Köchin eines für den romantischen Abend extra georderten Catering Services. Dass genau diese Köchin mit dem Model verwechselt wird, macht die Sache nicht unbedingt einfacher.

 Im höchsten Maße unchristlich

Das 7. und das 9. Gebot, „Du sollst nicht ehebrechen!“ und „Du sollst nicht lügen!“, werden in diesem Lustspiel fortwährend und gnadenlos strapaziert. Eine Lüge jagt die nächste und setzt so einen Teufelskreis in Gang, dessen Sog Stefan und Robert immer tiefer mitreißt.