Erstellt am 18. Mai 2016, 10:47

von Karin Widhalm

Retz: Holz trifft auf Stein. Peter Prcha mit „tierischer“ Brandmalerei und Reinhold Weiglin mit weiblichen Skulpturen in der Aula des Stadtamts.

Leopard von Peter Prcha, Brandmalerei.  |  NOEN, Widhalm

Die Kunst ist wieder in die Aula des Amtshauses eingezogen, die Ausstellung „Holz und Stein“ läuft bis zum 29.Mai.

Peter Prcha zeichnet die Kontur des Leoparden vor – und brennt dann feinste Linien in das Holz. Brandmalerei gehört zu seinen Leidenschaften, präzise ist jedes Haar des Fells zu sehen.

Dieser Herausforderung, die viel Geduld erfordert, stellt er sich am liebsten: Meist hält er Tiere auf Holz fest. Zu sehen sind aber auch Rathaus und Windmühle von Retz. Der Wiener Künstler hat eine Schwester, die in Retz wohnt.

Reinhold Weiglin stellt mit seinen Skulpturen die Frage in den Raum, ob Frauen tatsächlich selbstbestimmt leben (dürfen) – oder ob sie doch von Männern in bestimmte Rahmen gedrängt werden.

Eine Plastik aus poliertem Marmor kehrt dem Betrachter den Rücken zu, sie verschwindet schon fast in der Holzkiste aus barocken Rahmen. In „Losst’s mi“ sitzt die Frau unter einem Sternenkranz – und in einem Eisenkäfig, dessen Tür so lange bearbeitet wurde, bis die Angeln ein unangenehmes und doch vertrautes Quietschen ertönen lassen.

Die Ausstellung kann täglich von 9 bis 18 Uhr besichtigt werden.