Hardegg

Erstellt am 26. April 2017, 06:14

von Karin Widhalm

Junger Schlossherr will alte Krusten aufbrechen. Das barocke Repräsentationsschloss in Riegersburg hat mit Octavian Pilati künftig einen neuen Schlossherrn. Er tritt in die Fußstapfen seiner Eltern Francesca und Gotthard Pilati, jedoch nicht, ohne an Veränderungen zu denken.

Octavian Pilati will mit Julia Kittinger dem Schloss Ruegers in Riegersburg seine eigene Seele einhauchen.  |  privat

Das erste deutliche Zeichen setzte Pilati mit einer Umbenennung: Das Schloss trägt künftig den historischen Namen „Ruegers“. Er greift damit auf die Geburtsstunde des Hauses zurück. So soll mit der Vergangenheit der eindrucksvollen Gebäudeanlage die Zukunft gestaltet werden. Grundsätzlich hält er seine neue Aufgabe für „sehr schwierig, aber spannend“.

Was Pilati noch für Pläne hat und was seine Eltern davon halten, ist in der Hollabrunner NÖN sowie im ePaper zu lesen!

Umfrage beendet

  • Ruegers: Ist die Umbenennung gut?