Hollabrunn , Guntersdorf

Erstellt am 19. Oktober 2016, 06:22

von Christoph Reiterer

S3-Ausbau: „Kriegsbeil“ endgültig begraben?. Im zweiten Quartal 2017 soll es endlich soweit sein: Es soll mit dem Ausbau der Weinviertler Schnellstraße S 3 von Hollabrunn bis Guntersdorf begonnen werden. Und es so aus, als könnte dieser Termin nach Jahren der Diskussionen, Enttäuschungen und Verschiebungen tatsächlich halten.

An den Orten entlang der B 303 – hier in Guntersdorf – ging die Bevölkerung auf die Straße, um den Verkehr zum Stillstand zu bringen und um auf sich aufmerksam zu machen. Hält der Zeitplan der S 3, gehören diese Szenen der Vergangenheit an.  |  Sandra Frank

Am Bundesverwaltungsgericht wurden Wolfgang Rehms Beschwerdepunkte gegen den UVP-Bescheid verhandelt. Ergebnis: Es sollen noch einige Maßnahmen verbessert und konkretisiert werden, doch selbst der Sprecher der Umweltorganisation „Virus“ rechnet damit, dass das Projekt grundsätzlich genehmigt wird.

Asfinag-Projektleiterin Reingard Vogel gibt sich im NÖN-Gespräch noch zurückhaltend optimistisch, denn theoretisch könnten auch Einsprüche gegen den Naturschutzbescheid noch aufschiebende Wirkung haben. Doch Rehm stellte in Aussicht, dass er hier auf weitere Beschwerden verzichten wolle.

Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen Printausgabe Ihrer Hollabrunner NÖN!