Retz

Erstellt am 29. April 2017, 06:02

von NÖN Redaktion

„Charity Night“: Rock für guten Zweck. Rugia und Ice Lions richten jährlich ein Konzert zum Wohle anderer aus: Erlös kommt regionalen Organisationen zugute.

Die Übergabe der Spenden erfolgte im Kostraum der Glaser&Glaser Winemakers (v.l.): Maria Fehringer, Bernhard Schuch, Mario David, Karin Friedl, Selina Siller, Wolfgang Heller und Astrid Wiklicky.  |  privat

Die „Charity Night“ ist ein Benefizrockkonzert, das die Studentenverbindung Rugia und die Eishockeymannschaft Ice Lions jährlich organisieren. Der Reinerlös wird stets einem guten Zweck zugeführt. 4.200 Euro wurden dank der vielen Zuhörer und Partygäste erwirtschaftet. Der Betrag wird zu gleichen Teilen (1.400 Euro) auf drei regional ansässige Organisationen verteilt.

Der Verein menschen.leben will das Geld für die Adaptierung eines kleinen mobilen Tonstudios einsetzen. Aufnahmen können dort selbst produziert werden. Das Angebot wird aktiv angenommen und bildet eine wichtige Säule in der Jugendarbeit des Vereins. Mario David bedankte sich für die finanzielle Unterstützung.

Obfrau Karin Friedl war gleichermaßen dankbar: Sie nahm die Spende für „Retz hilft!“ entgegen. Ihr Verein unterstützt Asylwerber, die in Retz eine vorübergehende Unterkunft erhielten. Der Betrag wird etwa in Brillen oder Unterlagen für die Deutschkurse investiert. Der Kindergartenbesuch für Flüchtlingskinder muss ebenso finanziert werden.

Bedacht wurde zudem die Krebshilfe Niederösterreich: Diese Organisation bietet seit Oktober 2012 Hilfe für Krebspatienten und deren Angehörige direkt im Landesklinikum Horn an. Beratungsstellen-Leiterin Maria Fehringer kümmert sich auch um Betroffene aus dem Retzer Land.

„Wir freuen uns, durch die Einnahmen der Charity Night diese karitativen Organisationen unterstützen zu können“, sagte Hauptorganisator Wolfgang Heller. Die Veranstaltung fand im Februar zum 16. Mal im Vereinshauskino statt. Die Bands „GrandAcoustiX“ und „Madox“ verzichteten auf ihre Gagen. Heller dankt Benedikt Honsig und Daniel Binder, die das Konzert mit Eventtechnik unterstützten.