Erstellt am 22. September 2015, 08:42

von NÖN Redaktion

Totalsperre vor Verkehrsfreigabe. Ende der Baustelle: Ab 2. Oktober ist Dietersdorf wieder befahrbar und nahezu baustellenfrei.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Mittlerweile haben sich die Autofahrer daran gewöhnt, dass sie Dietersdorf umfahren müssen. Die Ortsdurchfahrt wurde saniert, verschiedene Einbauten wurden im vergangenen Jahr in die Erde verlegt, heuer ist die Neugestaltung er Durchfahrt angesagt, die Ortschaft war eine Großbaustelle.

Doch diese Zeit hat nun bald ein Ende, am Freitag, dem 2. Oktober, ist die Landesstraße zwischen Breitenwaida und Sonnberg – und somit auch die Ortsdurchfahrt Dietersdorf – endgültig wieder für den Verkehr freigegeben.

Zuvor wird die Fahrbahn allerdings neu asphaltiert und dies bedingt eine Totalsperre der Landesstraße, die ab 29. September in Kraft tritt. Zeitgleich werden im Dorf auch der Göllersbachweg, die Brunnengasse sowie die Feldgasse asphaltiert.

Während dieser letzten großflächigen Arbeiten an der Fahrbahn wird die Bushaltestelle von der Ortsmitte zur Dietersdorfer Kapelle verlegt.

Ab 2. Oktober ist die Straße wieder befahrbar, die Straßenmeisterei wird aber dem gesamten Oktober noch in Dietersdorf tätig sein, um die Nebenflächen in der Gemeinde zu gestalten.


Details zur Sperre

  • Von Dienstag, dem 29. September, 5 Uhr, bis Donnerstag, dem 1. Oktober, ist die Ortsdurchfahrt Dietersdorf zur Gänze gesperrt.

  • Neue Termine für die Müllabfuhr: Das Altpapier wird am Donnerstag, dem 8. Oktober, abgeholt, der Biomüll am Freitag, dem 9. Oktober.