Erstellt am 29. April 2016, 14:03

von Presseaussendung

Werksschließung: Vollste Unterstützung für Betroffene. „Die Schließung des Eaton-Werkes in Ziersdorf ist ein schwerer Schlag für die Region, ganz besonders aber für die 28 KollegInnen und deren Familien“, so AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

 |  NOEN, Erich Marschik

Er sichert den Betroffenen vollste Unterstützung zu. Betriebsrat, Interessensvertretung und Unternehmensleitung haben bereits Gespräche für eine Abfederung der sozialen Härten aufgenommen: „Es braucht einen Sozialplan, um die bestmögliche Lösung für die Betroffenen zu erzielen“, so Wieser.

Werner Müller, Eaton-Zentralbetriebsrat betont: „Wir werden die Verhandlungen ganz im Sinne der Kolleginnen und Kollegen führen. Wir lassen niemanden allein, vollster Einsatz für die Betroffenen ist angesagt. Zusätzlich nützen wir unsere internen Kontakte mit Betriebsräten aus der Region, um Möglichkeiten zu erfahren, wo MitarbeiterInnen gesucht werden.“

NÖN.at berichtete: