Erstellt am 14. Oktober 2015, 06:17

von Karin Widhalm

Zellerndorfer Posten bleibt bestehen. Gemeinde sandte besorgten Brief ans Ministerium: Wird der Polizeiposten geschlossen? Landespolizeidirektor beruhigt.

Die Polizeidienststelle Zellerndorf ist im ersten Stock dieses Hauses untergebracht und bleibt bestehen. Foto: Karin Widhalm  |  NOEN, Karin Widhalm

Der Gemeinderat beschloss auf Initiative der SPÖ, einen Brief an das Bundesministerium für Inneres zu senden. Die Sorge kam darin zum Ausdruck, dass möglicherweise eine Schließung der Polizeiinspektion bevorstehe. Anlass dürften Gerüchte gewesen sein.

Polizeisprecher Markus Haindl verneint „große Strukturmaßnahmen“ in Niederösterreich, Landespolizeidirektor Franz Prucher zeigte sich erstaunt.

„Wir haben eine große Strukturreform in der Polizei hinter uns und diese ist abgeschlossen“, betonte Prucher. „Es ist weder eine Schließung der Polizeiinspektion Zellerndorf im Bezirk Hollabrunn geplant, noch wird die Dienststelle mit einer anderen zusammengelegt.“

Letzte Reform liegt 13 Jahre zurück

Das geschah zuletzt 2002, als der Gendarmerieposten in Pulkau geschlossen wurde. Die Beamten wurden der Dienststelle in Zellerndorf zugeteilt. Ein ähnliches Vorhaben werde derzeit nicht verfolgt. „Es sind nur Gerüchte im Umlauf“, beruhigt Prucher.

Bürgermeister Markus Baier (ÖVP) war nicht überrascht. Prucher habe auch ihn darüber informiert. Er fordert dennoch eine offizielle Stellungnahme des Innenministeriums.

Was denkt ihr darüber? Einfach mitvoten!