Erstellt am 27. April 2016, 05:24

von Martin Kalchhauser

16 Bäume gefällt: Proteste im Dorf. Grundbesitzer argumentiert, dass er aus Sicherheitsgründen handeln habe müssen.

Einer der 16 umgeschnittenen Sorbus-Bäume. Foto: privat  |  NOEN, privat
Der Haussegen in der Gemeinde Röschitz hängt schief. Grund: In der Ortschaft Klein Reinprechtsdorf wurden 16 Alleebäume „brutal umgeholzt“ (so der Wortlaut eines der Kritiker). Der Bürgermeister will nun als „Mediator“ die Wogen glätten.

Vor rund zehn Jahren pflanzte der Winzer Josef Hammer 16 Stück der seltenen Sorbus-Bäume auf dem von ihm gepachteten Grundstück an der Straße, die das Dorf und die B 2 verbindet. Jetzt ließ sie der neue Pächter, der Röschitzer Winzer Leo Krottendorfer, umschneiden.

Eine Lawine empörter Mails an ÖVP-Bürgermeister Christian Krottendorfer (er ist Bruder des Pächters) war die Folge. Jetzt will der Gemeindeoberhaupt als Mediator wirken.

Mehr in der Printausgabe der Horner NÖN am Mittwoch!