Altenburg

Erstellt am 19. Mai 2017, 04:20

von NÖN Redaktion

movimento: „Bewegung“ im Stift. Andrea Riemer bringt vier neue Veranstaltungen nach Altenburg. Auftakt ist an diesem Freitag mit „Licht und Schatten“.

Andrea Riemer:„Ich habe im StiftAltenburg künstlerisch eine Heimat gefunden und bin sehr dankbar dafür. Hier wird mir und meinen Texten ein einzigartiger Rahmen geboten, der meine Arbeiten in einer ganz besonderen Art trägt.“  |  Gerd Eiltzer

„Licht und Schatten“ ist das Thema des ersten Teils einer neuen, vierteiligen Serie unter dem Titel „movimento“ (das italienische Wort für Bewegung), der am Freitag, 19. 5., 19 Uhr, im Weißen Saal des Stiftes stattfindet.

Die niederösterreichische Schriftstellerin Andrea Riemer steuert damit eine vierteilige Serie an Lesungen und Lesungskonzerten zum bunten Kulturkalender des Klosters bei.

Gemeinsam mit dem jungen niederösterreichischen Pianisten und Organisten Florian Neulinger widmet sie sich dem Thema Bewegung in all seinen Formen. Umrahmt werden Andrea Riemers Texte von Improvisationen zu bekannten Stücken von Johann Sebastian Bach, die Florian Neulinger auf einem Bösendorfer-Flügel darbietet.

Karten für das Konzert (28 Euro/22 Euro) gibt es unter www.andrea-riemer.de. Dort findet sich der Direktlink für den Kartenerwerb. Restkarten sind auch an der Abendkasse im Stift erhältlich.

Das gesamte Programm findet man auf der Homepage im Bereich „Kalender“.