Altenburg

Erstellt am 27. Juni 2016, 13:10

von Rupert Kornell

Teatro barocco: Große Gefühle in der Stiftsbibliothek. Im wohl schönsten Barocksaal Österreichs, in der Altenburger Stiftsbibliothek, zeigt Bernd R. Bienert mit „Piramo e Tisbe“ ein barockes Drama, wie es dramatischer nicht sein kann:

Barbara Palffy

Zwei, die einander lieben, dürfen das nicht, weil Tisbes Vater dagegen ist. Sie flüchten in den Wald, Piramo findet Tisbes Schal, der blutig ist, weil sie ein Löwe angefallen, aber nicht getötet hat. Er bringt sich um, sie findet ihn, greift ebenfalls zum Dolch. Und schließlich bringt sich auch ihr Vater um.

Ein großartiges Ensemble auf und vor der Bühne sorgte für einen besonderen Abend für Liebhaber des Barocktheaters, wer noch mitweinen will, hat jeden Samstag bis 30. Juli, Beginn jeweils 19 Uhr, dazu Gelegenheit.