Erstellt am 16. Oktober 2015, 11:47

von Martin Kalchhauser

Altenburger Arzt mit Heimkehr nach Horn. Reinhard Kaliwoda aus Altenburg, der hier seine Ausbildung erhielt, kehrt mit Ordination ins Waldviertel zurück.

Plastische Chirurgie ist künftig in der Person des Facharztes Reinhard Kaliwoda auch im Landesklinikum Waldviertel in Horn kompetent vertreten. Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser

Für manche Patienten könnte die „Heimkehr“ des Facharztes Reinhard Kaliwoda ein Glücksfall sein: Der Facharzt für plastische Chirurgie ordiniert ab sofort im Landesklinikum Waldviertel in Horn.

„Geht um mehr als die klassische Schönheitschirurgie“

Kaliwoda, der nach wie vor in Altenburg wohnhaft ist, ist am Klinikum St. Pölten tätig und wird künftig auch Patienten im Raum Horn und im hiesigen Klinikum zur Seite stehen. Brustaufbau nach Tumoren, rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie und Ästhetik sind die Schwerpunkte.

„Es geht bei meinem Tätigkeitsfeld um weit mehr als nur um die klassische Schönheitschirurgie, die ich natürlich auch anbiete“, erklärt Kaliwoda, über dessen Angebot man sich auf der Homepage www.dr-kaliwoda.at informieren kann. „So gibt es beispielsweise in der Handchirurgie auch Hilfe bei Narben, etwa nach Verbrennungen.“

Zuweisen kann man sich vom Hausarzt lassen, den Weg zum neuen Spezialisten aber auch direkt einschlagen.

„Das Feedback zufriedener Patienten motiviert“

Bei vielen Beschwerden, die man nicht auf den ersten Blick mit plastischer Chirurgie in Verbindung bringt, kann der Arzt helfen. „Bei ,eingeschlafenen Händen‘ etwa kann ein Eingriff wirken, aber auch Finger-Fehlstellungen und abstehende Ohren können korrigiert werden.“ Was Kaliwoda besonders freut: „Erfolge sind in meinem Bereich oft sofort ,sichtbar‘, und das Feedback zufriedener Patienten motiviert.“

„Die Etablierung einer Wahlarztordination im Klinikum gewährleistet, dass bestehende Räume auch außerhalb der Ambulanzzeiten genutzt werden und verbessert die Wirtschaftlichkeit“, freuen sich auch Regionalmanager Andreas Reifschneider und der Kaufmännische Direktor Franz Huber über den neuen Arzt im Horner Schwerpunktkrankenhaus.
 


Reinhard Kaliwoda

Geboren am 12. April 1973 in Horn; aufgewachsen und wohnhaft in Altenburg

Ausbildung: Volksschule Altenburg; Unterstufe am Bundesgymnasium Horn; HAK Horn (Maturajahrgang 1992); Studium der Medizin in Wien (Promotion 1999); Turnusausbildung am Waldviertelklinikum Horn; anschließend Chirurgie-Fachausbildung bei Primarius Friedrich Stellwag-Carion (Abschluss 2006); anschließend Ausbildung in plastischer Chirurgie am Klinikum St. Pölten (bis 2012), zusätzlich Masterlehrgang in rekons truktiver Mikrochirurgie in Barcelona, Spanien (2014); bis 2015 Zusatzausbildung im Additivfach Handchirurgie

Berufliche Stationen: Chirurgie-Facharzt im Klinikum Horn; leitender Oberarzt für plastische Chirurgie am Landesklinikum St. Pölten seit 2012; eigene Ordination im Klinikum Horn ab Oktober 2015

Privat: seit 2007 mit Gattin Gertraud (Augenfachärztin) verheiratet; drei Kinder – Anna, 8, Ma-
rie, 6, und Lorenz, 2; Hobbys: Lesen – jede Menge Fachliteratur sowie Bücher der Lieblingsautoren wie T. C. (Tom Coraghessan) Boyle, John Irving und Thomas Glavinic, Reisen, Schnitzen