Horn

Erstellt am 10. Juli 2016, 17:54

von Martin Kalchhauser

FF-Wasserdienst: Kampf gegen starke Strömung. 329 Zillen am Start! Bewerbe am Kamp verlangten Teilnehmern alles ab.

Die Beschaulichkeit des kleinen, abgeschiedenen Ortes der Gemeinde Altenburg mit seinem idyllischen Kamp-Abschnitt konnten die Teilnehmer der Wasserdienst-Bezirksleistungsbewerbe am Samstag, 9. 7., kaum genießen. Sie mussten auf der Jagd nach Bestleistungen alle Kraft und Konzentration zum Einsatz bringen.

Weniger Wasser war Vor- und Nachteil

Zweier-Teams und Einzelkämpfer waren voll gefordert ab. Die Wassermenge war auf unter 10 Kubikmeter pro Sekunde – zwei Tage vorher waren es noch 16 gewesen – gedrosselt worden. Das verminderte zwar die Strömungsgeschwindigkeit, dafür barg es die Gefahr des Aufsitzens auf Sandbänken und Steinen. Einige Wolken, die sich vor die Sonne schoben, verhinderten allzugroße Hitze, dafür brachten gelegentliche Windböen Boote von ihrer Bahn ab.

Erfreulich: Viele Frauen an Ruder und Stange

Aufmerksamen Beobachtern entging nicht, dass die Zillen-Wettkämpfe immer mehr in weibliche Hand geraten. Neben vielen gemischten Paarungen gab es auch zahlreiche Damen-Duos. Fachleute bescheinigen vielen Frauen  hohes Geschick beim Steuern der Zillen, in manchen Situationen fehlt aber leider oft die Kraft. Man darf jedoch auf die künftige Entwicklung gespannt sein!

„Lauter Sieger“ auf anspruchsvollem Parcours

Bei der abendlichen Siegerehrung attestierte Vizebürgermeister Günther Denninger den Teilnehmern Erfolg auf einem „anspruchsvollen Parcours. Der Kamp hat nicht mit Wasser gegeizt!“ Auch FF-Bezirkskommandant Christian Angerer fand lobende Worte. „Ich sehe hier lauter Sieger“, dankte er vor allem den vielen weit angereisten Gästen und lobte die lokale Organisation durch die heimische FF Fuglau (in ihren Bereich fällt die Ortschaft Steinegg), deren Chef Josef Rieppel er eine Dankurkunde überreichte.

Gäste überlegen, Achtungserfolge für Heimische

Die besten Leistungen erbrachten durchwegs die Gäste, allen voran die Donau-Anrainerwehren, die fast alle Klassen gewannen. Im Bronze-Bewerb hatten Roland Anglmayer/David Lastonersky (FF Kamegg) die Nase vorn, in Silber Helmut Hirsch/Stefan Scheidl (FF Altenburg). Bester heimischer „Einzelkämpfer“ (Zillen-Einer) war Bezirkssachbearbeiter Andreas Albrecht (FF Altenburg).
 
DIE ERGEBNISSE:
BEZIRKSWERTUNG HORN:
 

Bronze ohne Alterspunkte: 1. Roland Anglmayer/David Lastonersky (FF Kamegg); 2. Helmut Hirsch/Stefan Scheidl (Altenburg); 3. Bernhard Eichwalder/Gregor Eichwalder (Wolfshof)
 
Bronze mit Alterspunkten: 1. Hannes Willinger/Walter Willinger (Altenburg)
 
Silber ohne Alterspunkte: 1. Helmut Hirsch/Stefan Scheidl (Altenburg); 2. Roland Anglmayer/David Lastonersky (Kamegg); 3. Bernhard Eichwalder/Gregor Eichwalder (Wolfshof)
 
Zillen-Einer Frauen: 1. Petra Mahrhofer (Rosenburg)
 
Zillen-Einer Allgemein: 1. Andreas Albrecht (Altenburg); 2. David Lastonersky (Kamegg); Stefan Anglmayer (Kamegg)
 
GÄSTEWERTUNG
 
Bronze Frauen ohne Alterspunkte: 1. Birgit Deisenberger/Kerstin Wimmer (Krems/Donau)
 
Bronze ohne Alterspunkte: 1. Matthias Fügerl/Markus Mayer (Dürnstein); 2. Fritz Braunschweig/Martin Braunschweig (Oberfucha); Gerhard Ebner/Stefan Schovanec (Mautern)
 
Bronze mit Alterspunkten: 1. Rudolf Flicker/Andreas König (Vestenpoppen-Wohlfahrts); 2. Rudolf Hauss/Anton Höllein (Petzenkirchen-Bergland); 3. Wilhelm Katzengruber/Rudolf Löffl (Weins-Ysperdorf)
 
Silber Frauen ohne Alterspunkte: 1. Birgit Deisenberger/Kerstin Wimmer (Krems/Donau)
 
Silber ohne Alterspunkte: 1. Christian Axmann/Sascha Fertl (Spitz/Donau); 2. Mathias Auer/Clemens Resch (Pöchlarn); 3. Martin Bernleitner/Martin Provin (Albrechtsberg)
 
Silber mit Alterspunkten: 1. Karl Brantner/Gerhard Donabaum (Gossam); 2. Herbert Starkl/Gerald Wagner (Etsdorf); 3. Rudolf Hauss/Anton Höllein (Petzenkirchen-Bergland)
 
Zillen Einer Frauen: 1. Kerstin Lampl (Rabenstein/Pielach); 2. Kerstin Wimmer (Krems/Donau); 3. Birgit Deisenberger (Krems/Donau)
 
Zillen Einer Frauen mit Alterspunkten: 1. Marianne Riemer (Langenrohr)
 
Zillen Einer Allgemein: 1. Mathias Auer (Pöchlarn); 2. Sascha Fertl (Spitz/Donau); 3. Simon Ebner (Kematen)
 
Zillen Einer Allgemein mit Alterspunkten: 1. Gerhard Ebner (Mautern); 2. Herbert Hittinger (Dürnrohr); 3. Rudolf Flicker (Vestenpoppen-Wohlfahrts)
 
MANNSCHAFTWERTUNG
 
Bezirk Horn: 1. FF Altenburg
 
Gäste: 1. FF Mautern; 2. FF Spitz/Donau; 3. FF Pöchlarn