Erstellt am 25. Mai 2016, 06:24

von Martin Kalchhauser

Demonstranten bei Charity-Dinner. Unterstützung für Stupa-Bau: Vor Benefizabend gab es einen Auftritt friedlicher Demonstranten.

Wirkten am Charity-Dinner zugunsten des Stupa-Baus im Schlossgasthof Rosenburg mit: Projektbegleiterin Elisabeth Lindmayer, Autor Manfred Greisinger, Gastgeberin Heidi Kalss, Mönch Bop Jon Sunim Tenzin Tharin (von links) sowie Elisabeth Bock (vorne).  |  NOEN, Martin Kalchhauser

Zugunsten des Baus einer buddhistischen Stupa (Gebetshaus) in Wagram am Wagram in der Gemeinde Grafenwörth gab Heidi Kalss vom Schlossgasthof Rosenburg am Freitag der Vorwoche ein Charity-Dinner.

Die Veranstaltung – übrigens einen Tag nachdem der NÖ Landtag rechtlich grünes Licht für den Bau gegeben hatte – lockte auch Demonstranten auf die Rosenburg.

Noch bevor das Programm startete, fand sich eine siebenköpfige Gruppe mit einem Transparent vor dem Gasthof ein, um friedlich gegen den ihrer Meinung nach widerrechtlichen Bau zu demonstrieren.

Kalss reichte den Kritikern die Hand und lud sie in ihr Haus ein. Doch diese packten zusammen und zogen ab…

Ohne Zwischenfälle erlebten rund 50 Gäste in der Folge einen stimmigen Abend mit Erklärungen des Mönchs Bop Jon Sunim Tenzin Tharin aus Südkorea, Beiträgen des Autors Manfred Greisinger zum Thema „Nichts“ sowie Musikbeiträgen Elisabeth Bocks.