Eggenburg

Erstellt am 10. April 2017, 08:50

von Irene Tutschek

„Kalt-warm“ für Ostermarkt-Besucher. Völlig unterschiedliches Wetter an den beiden „Ei-Zeit“-Tagen in Eggenburg. Am Sonntag kamen viele Besucher.

Zwei vom Wetter her total unterschiedliche Tage erlebten die Besucher des Ostermarktes „Ei-Zeit“ in Eggenburg. Der erste Tag war eher kühl und windig, der zweite fast schon sommerlich.

Aussteller sind Kummer bereits gewohnt

Die Eggenburger Ei-Zeit-Veranstalter und die zahlreichen Anbieter österlicher Waren sind Kummer gewohnt. In den vergangenen Jahren mussten sie stets der Kälte, teilweise sogar dem Regen trotzen. Heuer war das anders.

Erfreulich viele Gäste trotzten kühlem Wetter

Am Samstag, 8. 4., herrschte zwar ebenfalls unfreundliches, kühles Wetter – aber immerhin blieb es trocken, sodass schon am ersten Tag viele Besucher den Markt für Einkäufe oder einen „Zwiwchenstopp“ bei den kulinarischen Angeboten nützten. Der Brunnenmarkt, bei dem traditionellerweise ein Überraschungskistl verlost wurde, war ein weiterer Grund, auf den Hauptplatz zu kommen.

Strahlender Sonnenschein am Palmsonntag

Ein ganz anderes Bild bot sich den Besuchern am Sonntag. Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel empfingen die „Osterfreunde“ und belohnten ihren Besuch mit warmem Frühlingswetter. Dementsprechend mehr Gäste wurden im Zentrum der Mittelalterstadt gesichtet.

Buntes Angebot begeisterte an beiden Tagen

Osterhasen hoppelten an beiden Tagen herum und verteilten Süßigkeiten an die Kinder. Für die Erwachsenen gab es einen guten Tropfen Wein aus Stoitzendorf. Kunsthandwerkliche Schmuck- und Ziergegenstände, Handarbeiten, österliche Dekorationen, Ostereier in allen Größen und Variationen wurden gezeigt und verkauft. Tanz, Hula-Hoop und eine Hüpfburg machten den Kleinen Spaß. Musikalische Beiträge kamen von einem Ensemble der Musikschule Eggenburg und der Vienna Blues Association.