Eggenburg

Erstellt am 19. Juli 2017, 04:47

von Martin Kalchhauser

„Remmidemmi“ rund ums Mondscheinkino. Auch in der 21. Saison gehen in Eggenburg Ideen zum Rahmenprogramm nicht aus.

Die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ macht beim Mondscheinkino heuer am Donnerstag, 20. Juli, den Anfang: Als Flüchtling Diallo (Eric Kabongo) in der Familie Angelika Hartmanns (Senta Berger) aufgenommen wird, sind heftige Turbulenzen vorprogrammiert …  |  Verleih

Der Startschuss zur 21. Saison steht bevor: 16-mal kann man auch ab Donnerstag, 20. Juli, – einen gnädig gestimmten Wettergott vorausgesetzt – wieder in den Genuss eines Kinoerlebnisses unter freiem Himmel kommen.

84 Quadratmeter misst die Leinwand, die im Bereich der Kanzlerturmwiese an der Stadtmauer prangt und auf die die Bilder projiziert werden. „Ich glaube, es ist wieder eine gute Mischung bekannter und neugierig machender Filme gelungen“, sieht Organisator Andreas Zeugswetter der Saison optimistisch entgegen. Los geht es am exakt 342. Tag des Mondscheinkinos mit der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“.

Für rund die Hälfte der 16 Filmabende konnten Sponsoren gefunden werden. Mit „Egon Schiele: Tod und Mädchen“ (Antikmarkt Zöchling) und „Queen of Katwe“ (Unternehmer und Schach-Fan Max Pernerstorfer) heißt es sogar „Film ab!“ für zwei Wunschtitel.

„Mit Schach aus dem Elend“ könnte die Kurzbeschreibung des letzteren Streifens sein. Er flimmert am Samstag, 22. 7., über die Leinwand. Gemeinsam mit dem überaus erfolgreichen Schachklub Eggenburg gibt es ein kleines „Remmidemmi“. Ab 18.30 Uhr wird Blitzschach gespielt, und wer als Schachfigur (verkleidet) erscheint, zahlt nur den halben Eintritt. „Vielleicht schaffen wir ja auch eine Partie Schach mit ,lebenden‘ Figuren auf der Kanzlerturmwiese“, meint Zeugswetter.

Eintrittskarten kosten 10 Euro. Reservierung: 02984/3400.

www.mondscheinkino.eggenburg.at

Umfrage beendet

  • Mondscheinkino: Sie sind dabei?