Erstellt am 14. Januar 2016, 11:58

von Martin Kalchhauser

Ehrungen: Wohlfühlen als Ziel für Gemeinde. Bürgermeister Leopold Winkelhofer dankte 14 Personen vor allem für Beiträge für höheren Lebenswert in der Marktgemeinde.

Für Engagement in den Bereichen Ortsbildpflege, Kirchenchor, Feuerwehr und Dorfgemeinschaftspflege wurden von Bürgermeister Leopold Winkelhofer (l.) und Vize Erich Trauner (r.) Anna Wittmann, Elisabeth Gnauer, Anna Amon und Helmut Klinka (sitzend, v.l.), Anton Klug, Franz Schneider, Alfred Barth sen., Rudolf Pernerstorfer und Martin Winkler geehrt. Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser

Der Neujahrsempfang war ein feierlicher Rahmen für eine Reihe von Ehrungen verdienter Bürger und Freunde der Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring.

„Alle sollten einen Beitrag leisten“

Traditionell wurde aus jedem Ort der Kommune ein Vertreter ausgezeichnet. Die Verdienste reichten dabei von 40-jähriger Mitgliedschaft im Kirchenchor über Engagement für das Feuerwehrwesen und die Ortsbildpflege bis zur Dorfgemeinschaftspflege.

„Alle sollten einen Beitrag leisten, damit sich die Bürger bei uns wohlfühlen und Gäste gerne kommen“, stellte Bürgermeister Leopold Winkelhofer die Ausgezeichneten als Vorbilder dar. Über 30 Vereine seien in der Gemeinde darüberhinaus für dieses gemeinsame Ziel am Werk.

Silberne Ehrennadel für Willi Brem

Besondere Ehrungen wurden der früheren Eggenburger Raiba-Chefin Monika Büger und den Gemeinderäten Franz Feichtner und Ewald Nimmervoll zuteil. Sie erhielten Silberne Ehrennadeln der Gemeinde. NÖN-Mitarbeiter Willi Brem, von dessen Bildern auch die Gemeinde seit Jahren profitiert, erhielt dafür eine Dankurkunde.

„Wir haben alles umgesetzt, was wir vorhatten“, verwies Winkelhofer vor allem auf die rechtzeitig vor der Trockenperiode modernisierte Wasserversorgungsanlage.

2016 gehe es mit der Sanierung der Kapelle Amelsdorf und der Kläranlage in Burgschleinitz sowie einem Feuerwehrauto für Kühnring weiter. Neben dem Kulturfrühling wird es in der Gemeinde heuer auch den Kleinregionstag (am 29. 5. im SVZ Kühnring) geben.


Ehrungen

  • Die Ehrennadel in Silber der Marktgemeinde Burgschleinitz-Kühnring erhielten: Monika Büger, ehem. Direktorin der Raiba Eggenburg; Franz Feichtner und Ewald Nimmervoll (jeweils mehr als 10 Jahre im Gemeinderat)

  • Dank und Anerkennung für langjährige Unterstützung der Gemeinde: Willi Brem (NÖN)

  • Dank und Anerkennung für freiwilliges Engagement im eigenen Dorf: Anna Wittmann, Burgschleinitz; Franz Schneider & Alfred Barth sen., Kühnring; Rudolf Pernerstorfer, Reinprechtspölla; Anna Amon, Zogelsdorf; Martin Winkler, Matzelsdorf; Elisabeth Gnauer, Amelsdorf; Leopold Söllner, Sachsendorf; Helmut Klinka, Buttendorf; Anton Klug, Harmannsdorf