Erstellt am 09. Februar 2016, 18:11

Ein Gasthaus voller Narren. Tolle Stimmung: Traditionsmaskenball bei Rudi Haller in Rodingersdorf wurde seinem Ruf wieder gerecht.

 |  NOEN, Jutta Zimmer
Dieser Termin steht bei Partytigern immer schon von Jahresbeginn an im Kalender: Bereits zum 37. Mal (!) stieg am Rosenmontag in der Discothek Haller in Rodingerdorf der legendäre und weit über die Grenzen des Bezirks Horn hinaus bekannte Maskenball. Unzählige, zum größten Teil kreativ maskierte Besucher, strömten zum Fest und sorgten dort für ein „volles Haus“.

„Durschtige Klobesen“ holten ersten Platz

Bei abwechslungsreicher Unterhaltungsmusik in den Räumlichkeiten der Disco ließen die gutgelaunten Narren den Fasching ausklingen. Wie immer gab es auch eine Maskenprämierung für die originellsten Gruppen. Die Jury, bestehend aus Robert Allinger, Regine und Anton Marchat sowie Günther Bind, hatte Schwerarbeit zu leisten, so viele originell verkleidete Gruppen waren zu bewerten. Der erste Platz ging schließlich an die aus Nonndorf, Gars und Eggenburg kommenden „6 durschtigen Klobesen“.

Gastwirt gratulierte und übergab Preise

Der zweite Platz ging an die originelle Stockerner Gruppe „Grenzzaun Spielfeld“, und den dritten Platz erreichte eine 15-köpfige Clowngruppe aus Breiteneich und Horn, die besonders durch ihre hübschen und farbenfrohen Kostüme und Gesichtsbemalungen beeindruckte. Vollblut-Gastwirt Rudi Haller ließ es sich nicht nehmen, den Gewinnern persönlich zu gratulieren und an sie Geldpreise zu vergeben. Der Maskenball fand wie – ebenfalls der langjährigen Tradition folgend – erst in den frühen Morgenstunden seinen Ausklang – mit einem starken Kaffee „beim Haller“.