Erstellt am 29. Juni 2016, 04:34

von Martin Kalchhauser

Grüner EM-Spaß in Horn vereitelt. Landessprecherin Helga Krismer: „Nirgendwo anders war das ein Problem!“

Können über den „Korb“ in Horn schon wieder lachen: Gemeinsam mit Gemeinderat Walter Kogler besuchte Grünen-Landeschefin Helga Krismer am Montagabend das Public Viewing in der Arena. Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN

Anlässlich der EM 2016 veranstalten die Nö. Grünen parallel am Rande von Public-Viewing-Events Aktionen für Kinder und Jugendliche. Da gibt es Wuzzler, eine Torschuss- und eine Fotowand sowie Geschicklichkeitsspiele.

Neben Gewinnspiel-Karten werden Pfeiferl verteilt. Schon passiert in Wiener Neustadt, Baden und St. Pölten. Noch geplant in Krems, Gänserndorf und Bruck/Leitha. Nicht stattfinden durfte die Aktion allerdings in Horn …

„Man tut den Leuten nichts Gutes, wenn man alles abwürgt“

Grünen-Landeschefin Helga Krismer

„Wir wollten bei der Fantour am 25. Juni dabei sein“, erklärt Grün-Gemeinderat Walter Kogler. „Der veranstaltende Wirt Max Authried war dafür, hat aber gemeint, ich soll noch beim Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein (FVV) nachfragen.“ Kurz nach der Anfrage bei dessen Obmann (und ÖVP-Gemeinderat) Martin Seidl kam von diesem per SMS die Absage. Wörtlich: „Politische Agitation“ sei unerwünscht.

Auch mit ihrer Rad-Börse waren die Grünen ja, wie berichtet, „ausgeladen“ worden. „Man muss keine Angst vor uns haben“, nimmt Grünen-Landeschefin Helga Krismer die Sache schon wieder locker.

Am Montagabend verteilte sie mit Kogler Karten und Pfeiferl beim Match Italien – Spanien in der Arena. „Ich werde einmal mit Bürgermeister Jürgen Maier sprechen, denn man tut den Leuten nichts Gutes, wenn man alles abwürgt, nur weil es nicht aus den eigenen Reihen kommt.“

Martin Seidl war vor Redak tionsschluss für eine Stellungnahme leider nicht erreichbar.