Erstellt am 04. November 2015, 02:32

von Thomas Weikertschläger

Fast um ein Drittel mehr Arbeitslose im Bezirk Horn. Mit 849 Betroffenen liegt der Oktoberwert um 28,1 Prozent über dem Vorjahr.

 |  NOEN, APA/Herbert Neubauer

Mit schlechten Neuigkeiten startet die AMS-Bezirksstelle Horn in den November: Beim Anstieg der Arbeitslosigkeit weist der Bezirk Horn bei den Oktoberdaten den mit Abstand schlechtesten Wert aller Bezirke Niederösterreichs auf. Mit 28,1 Prozent ist der Wert beinahe doppelt so hoch wie der des nächstschlechtesten Bezirks (Zwettl mit 15,8 Prozent).

Insgesamt sind damit Ende Oktober 849 Personen beim AMS als arbeitslos vorgemerkt. Das sind gleich um 186 Personen mehr als im Oktober 2014. Besonders eklatant ist der Anstieg bei den Männern. Mit 486 Betroffenen liegt der Wert um 145 oder 42,5 Prozent über jenem des Vorjahres.

Zurückzuführen sei dieser hohe Anstieg laut Herlinde Bentz, Geschäftsstellenleiter-Stellvertreterin beim AMS Horn, gleich auf vier Gründe: „Erstens macht sich schon die Saisonarbeitslosigkeit bemerkbar. Außerdem kommen 68 Personen, die nicht mehr in Schulungen sind, und 32 Flüchtlinge in der Statistik dazu. Der vierte Grund ist eine große Betriebsschließung, von der besonders Männer betroffen waren.“ Für die Letztgenannten gebe es aber gute Job-Aussichten, meint Bentz.


Arbeitslose Ende Oktober (in Klammer: Vergleich 10/2014)

  • Insgesamt 849 (+186)

  • Frauen 363 (+41)

  • Männer 486 (+145)

  • unter 25 Jahre 148 (+32)

  • über 50 Jahre 252 (+61)

  • Ausländer 77 (+32)

  • Neu arbeitslos 183 (+31)

  • nicht mehr arbeitslos 131 (-68)

  • offene Stellen 84 (+9)

  • davon sofort verfügbar 22 (+12)