Horn

Erstellt am 29. Juni 2016, 05:22

von Martin Kalchhauser

So bunt wie noch nie. Angebot konnte für Sommer 2016 massiv ausgeweitet werden. Ferienaktion entlastet Eltern, die arbeiten müssen.

Auf die Ferien und die Ferienaktion in Horn freuen sich Familienstadträtin Maria van Dyck und Gemeinderätin Claudia Reichert sowie die Kinder Phillip Ponzauner (vorne), Tobias Fürböck, Hannah Bör und Anja Zack. Foto: Stadtgemeinde Horn/Edith Gruber  |  Martin Kalchhauser

Das „Badefest“ im Horner Freibad ist der Auftakt zur Ferienaktion 2016 in Horn. Viel Bewährtes findet sich wieder im Programm, es gibt aber auch einige Neuerungen. Fakt ist: Kinder und Jugendliche finden so viele Angebote wie noch nie.

Mit Programm ein wichtiges Ziel erreicht

„Es ist uns gelungen, ein Programm für fünf Wochen zusammenzustellen, das es Eltern, die arbeiten müssen, erspart, Urlaub zu nehmen“, hat Familien-Stadträtin Maria van Dyck mit dem vorliegenden Ferienprogramm ein für sie wichtiges Ziel erreicht. „Die Kinder werden bei den einzelnen Angeboten von den Vereinen betreut.“

Sie habe selbst einst die Erfahrung gemacht, dass es teilweise sehr schwierig sei, die Ferienzeit zu organisieren. „Ich wäre froh gewesen, hätte es damals schon diese Ferienaktion gegeben!“

Aufbauen konnte van Dyck bei der Programmerstellung auf die Arbeit der vergangenen Jahre, in denen die Angelegenheit in die Ressortzuständigkeit der damaligen Vizebürgermeisterin Roswitha Helwig gefallen war. „Sie hat den Ferienkalender in seiner derzeitigen Form ins Leben gerufen“, betont die Stadträtin. „Es gibt ihn ja jetzt schon fünf Jahre!“

Programm um einige Attraktionen erweitert

Neu im Programm finden sich heuer unter anderem eine Aktion der Freiwilligen Feuerwehr („Verantwortlicher werde ich sein!“, Donnerstag, 4. August), ein Sport- und Freizeitcamp des Union Tennisclubs Horn (11. bis 15. Juli), Kinderyoga (Kinderyoga und Teen-Yoga, 19. Juli und 16. August) und ein Rhythmus-Workshop der Wolfgang Amadeus Mozart Musikschule Horn (13. Juli).

Dankbar ist Maria van Dyck den vielen Vereinen, die sich in den Dienst der Sache stellen. Aber auch eine Reihe an Privatpersonen packt an, um den Kindern und Jugendlichen ein attraktives Angebot für die Ferien zu machen. „Mit den Vereinen war ich diesbezüglich ja schon seit dem Jänner in Kontakt“, erzählt die ÖVP-Stadträtin. „Schon den Neujahrsempfang habe ich genützt, um Gespräche zu führen, bestehende Kooperationen zu verlängern und neue in die Wege zu leiten.“

Ferienaktion Horn

  • Der Programmfolder („Horner Ferienkalender“) mit allen Angeboten ist im Stadtamt (Rathaus) erhältlich.
  • Alle Infos über Anmeldung und Beiträge gibt es am Ferientelefon unter ( 02982/2656.
  • Das „Badefest“ am Samstag, 2. 7., ab 14 Uhr im Freibad Horn ist der Auftakt der Ferienaktion. JUKU, Pfadfinder und der Alpenverein gestalten ein Programm für alle von 1 bis 99. Wettrutschen, Kinderschminken, Tretboot-Rennen, …

Umfrage beendet

  • Gibt es für Kinder genug Ferienangebote?