Horn

Erstellt am 25. August 2016, 04:20

von Thomas Weikertschläger

FF Horn sucht „die Helden von morgen “. In Horn gibt es ab dem 1. Oktober eine Gruppe der Feuerwehr-Jugend. Die FF Horn ist jetzt auf der Suche nach interessierten Mädchen und Burschen.

Philipp Bauer, Jakob Schleritzko, Alexander Piffl, Sascha Drlo, Johann Waschl, Hubert Schleritzko und Johann Navratil (von links) freuen sich schon auf die Arbeit in der Feuerwehrjugendgruppe Horn. Foto: FF Horn/Stefan Führer  |  FF Horn/Stefan Führer

Endlich ist es soweit: Nach einem „jahrelangen Kampf“, wie der Horner FF-Kommandant Sascha Drlo meint, gibt es ab dem 1. Oktober auch in der Bezirkshauptstadt Horn eine Feuerwehrjugend-Gruppe.

Zwei Betreuer nehmen sich der Gruppe an

Aus der Sicht Drlos eine „absolut positive“ Neuigkeit. Mit Arnold Hauer und Philipp Bauer gebe es nun zwei Jugendbetreuer, die sich der intensiven und fordernden Arbeit mit einer Feuerwehrjugend-Gruppe annehmen. Das Team rund um die beiden soll noch von dem ein oder anderen Helfer ergänzt werden.

Ziel der Arbeit in der Feuerwehrjugend ist natürlich die Ausbildung der „Helden von morgen“, so Drlo. Dabei wird den 10 bis 15-Jährigen neben der Vermittlung von Fachwissen in puncto Brandschutz, Hilfeleistung und Feuerwehrtechnik auch gezeigt, wie viel Spaß es machen kann, gemeinsam etwas zu erreichen und zu lernen und Teamgeist zu leben.

„Zudem ist es wichtig, die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements für die Gesellschaft zu betonen“, so Drlo, denn es sei nicht mehr selbstverständlich, dass Jugendliche das „Wir“ über das „Ich“ stellen.

Hauer: „Schon zehn Mitglieder sind fix!“

Die Mitglieder der Feuerwehrjugend gehören zwar zur Feuerwehr, dürfen aber nicht zu Einsätzen ausfahren. Bei der Ausbildung ist sehr viel Spiel und Spaß mit dabei. Neben der fachlichen Ausbildung (etwa ein 24-Stunden-Übungstag) wird auch viel Wert auf andere Aktivitäten wie Fußball, Schwimmbad, Ausflüge oder Zeltlager gelegt. Laut Arnold Hauer sind bereits jetzt zehn Mitglieder angemeldet, er hofft nun, dass sich durch „Mundpropaganda“ noch der ein oder andere Jugendliche für die Feuerwehrjugend begeistern lässt.

Für interessierte Mädchen und Burschen wird es am 16. September, 19 Uhr, im Feuerwehrhaus Horn eine Informationsveranstaltung geben. Anmeldungen dazu sind unter jugend@ff-horn.at oder horn@feuerwehr.gv.at möglich. Weitere Infos erteilen Feuerwehrjugendführer Arnold Hauer ( 0676/3394764) oder Kommandant Sascha Drlo ( 0664/2836664).

Die Gruppe wird gemeinsam mit den Feuerwehren Breiteneich, Mühlfeld und Mödring geführt werden. Damit gibt es zwölf aktive Feuerwehrjugend-Gruppen mit rund 110 Mitgliedern im Bezirk Horn, berichtet der Bezirksjugendsachbearbeiter Hubert Steininger. Für Steininger eine positive Entwicklung, denn: „Jugendarbeit ist eine Investition in die Zukunft.“ Großer Dank gelte daher jenen speziell ausgebildeten Betreuern, die das intensive Engagement in der Feuerwehrjugend auf sich nehmen. Steininger: „Sie leisten im Feuerwehrwesen sogar die meisten Stunden.“