Erstellt am 09. November 2015, 08:26

von Martin Kalchhauser

Freudenfeier für Schlossgasthof-Wirtin Heidi Kalss. Über 120 Gäste begingen mit der bekannten Gastronomin und Unterstützerin zahlreicher Sozialprojekten den 60. Geburtstag.

Igor Priesol, Edith Höfler, Ales Siino Ambrus, Heidi Kalss, Peter Matus und Peter Hornacek (von links). Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser
„Ich möchte meinen Geburtstag gar nicht zelebrieren – ich möchte lieber mit euch allen ein Fest der Freude und des Lebens feiern“, meinte Heidi Kalss, umtriebige Schlossgasthofwirtin auf der Rosenburg, zur großen Gästeschar, die sich ihretwegen hoch über dem Kamp eingefunden hatte.


 
Seit rund 20 Jahren ist Kalss durch vielfältiges soziales Engagement und als „Friedenstaube“ (wie sie ein Gast anerkennend und in Anspielung auf die Orgaisation der Friedenskonferenzen nannte) längst zu einer Institution geworden.

Riesige Torte und eine Ägyptenreise

Küchenchef Igor Priesol – er ist seit 25 Jahren an der Seite seiner Chefin und überraschte mit einer köstlichen Schokomoussetorte – und sein Team sowie die fleißige Servicecrew mit Edith Höfler umsorgten die feiernde Schar bis weit nach Mitternacht. neben Heidis Familie – Mutter Ida Hörzer, Tochter Michaela Kalss mit Partner Hansjörg Mild – machten der Jubilarin zahlreiche Freunde ihre Aufwartung. Eine Gruppe mit dem Horner Malermeister Gerald Schmid und seiner Natascha (Kalss: „Sie gehören schon lang zu unserer Familie!“) sowie Sylvia Schatz und Wolfgang Riedl taten sich zusammen, um ihr die ersehnte spirituelle Ägyptenreise zu ermöglichen.

Viele musikalische Beiträge zum Fest

 Zahlreiche musikalische Beiträge im von Andrea Adler-König als Zeremonienmeisterin gelenkten Abend lockerten auf, ermöglichten aber auch besinnliche Momente. So begleitete das Trio „Sait’nwind“ mit Eva und Franz Binder sowie Werner Grolly das Essen, Karin Öffel spielte auf ihrer Kristallharfe, und Gudrun Kargl aus Kärnten und die Finnin Sanna Pririta trugen mit ihrem Gesang zur Feier bei. Für Rührung bei Kalss sorgten die stimmkräftigen Beiträge eines Quintetts des Arbeitersängerbundes Neuberg an der Mürz. Die Anreise der Sänger aus der Heimat der Gastronomin hatte eine Freundin als Überraschung organisiert. Natürlich war auch das Salzkammergut, wo das Geburtstagskind später zu Hause war, stark vertreten, etwa durch Segelweltmeister Hubert Raudaschl und seine Frau Gabi aus St. Gilgen.

Ein Gast kam sogar aus China zum Fest

Aus der Region waren Graselwirtin Anni Rehatschek (war Heidi beim Start auf der Rosenburg eine wertvolle Unterstützerin), die neue Geraser Hoteldirektorin Karin Mewald, Geras‘ Berufsschulchefin Christine Stöger, Perneggs Fastenzentrums-Leiter Klaus Rebernig und Cappella Ars Musica-Chefin Maria Magdalena Nödl mit dabei. Die Schlossgasthof-Herzlichkeit lernte aber sogar ein chinesischer Gast, Qi Jiyi, kennen, den Architekt Friedrich Krumböck aus St. Pölten mitgebracht hatte.