Horn

Erstellt am 20. März 2017, 09:32

von Eduard Reininger

650 Helfer säuberten Stadt von rund 15 m³ Müll. Eine positive Bilanz konnte Umweltgemeinderat Wolfgang Welser bei der jährlichen Flurreinigung in der Stadt und in den Katastralgemeinden ziehen, denn rund 500 Schüler sowie 150 Funktionäre und Mitgliedern von Vereinen sowie Privatpersonen,  sammelten tonnenweise Müll und achtlos weggeworfenen Hausrat.

Insgesamt wurden gut 15 Kubikmeter im Bauhof abgeliefert und werden vom Abfallwirtschaftsverband fachgerecht entsorgt. Am Freitag machten sich die Schüler des Gymnasiums, der HLW, der NMS, des Sonderpädagogischen Zentrums und des Kindergartens Breiteneich auf den Weg, tags darauf Aktivisten von  Vereinen und Organisationen sowie Stadt- und Gemeinderäte, um achtlos weggeworfenen Müll vom Wegesrand und aus Bächen zu entfernen. 

Autoreifen und -batterien,  Elektrogeräte, Videokassetten, Flaschen, Dosen, Plastik- und Papierverpackungen und vieles mehr wurden aufgesammelt. Alle eifrigen Helfer wurden vom Abfallwirtschaftsverband zu einem Imbiss mit Getränken eingeladen. „Ich danke all jenen, die sich an der Flurreinigung beteiligt haben. Ganz besonders freut es mich, dass so viele Kinder und Jugendliche bei der Aktion dabei waren. Bewusstseinsbildung in Sachen Müllvermeidung und Bewegung an der frischen Luft kann meiner Meinung nach nie zu früh beginnen“, freuten sich Bürgermeister Jürgen Maier und Organisator Wolfgang Welser.