Erstellt am 06. Mai 2016, 09:47

von Rupert Kornell

„Ganz große Kunst“ in der Garser Burg-Galerie. Außergewöhnliche Menschen und ihre Landschaften sind in einer ebenso außergewöhnlichen Ausstellung in den Räumlichkeiten der Burg Gars zu sehen.

 |  NOEN, Rupert Kornell
Als „ganz große Kunst“ bezeichnete Justizminister Wolfgang Brandstetter die Werke der beiden Meisterfotografen, die Porträts der  Eggenburgerin Margarete Jarmer und die Landschaftsbilder des Burgschleinitzers Reinhard Podolsky. Und Landesrätin Barbara Schwarz fügte ebenso fasziniert hinzu: „Diese Landschaft schafft Persönlichkeiten, ihr habt beides wunderbar eingefangen.“

Porträts von Landeshauptmann Erwin Pröll bis Bürgermeister Martin Falk, von Schriftstellerin Lotte Ingrisch bis Primaria Andrea Dungl-Zauner, von Unternehmern wie Johannes Gutmann, Julius Kiennast oder Ewald Gruber werden „ihre“ Landschaften, die sie als Menschen geprägt haben, eindrucksvoll gegenübergestellt.

Die von der bekannten Schauspielerin Andrea Eckert moderierte Eröffnung brachte neben Beiträgen zum Thema  von Autorin Lotte Ingrisch, Maler Günther Frank, Sonnentor-Chef Johannes Gutmann und Burg-Geschäftsführer Rudolf Berger auch einen musikalischen Höhepunkt, nämlich die „Waldviertler Lieder“, komponiert von Gottfried von Einem nach Texten seiner Frau Lotte Ingrisch und präsentiert von Anna-Katharina Tonauer (Mezzosopran) und Guido Mancusi (Klavier).

Die sehenswerte Schau ist bis zum 29. Mai jeweils von Donnerstag bis Sonntag, 14 bis 20 Uhr, in den Räumlichkeiten der Babenbergerburg frei zugänglich.