Erstellt am 04. Februar 2016, 04:03

von Martin Kalchhauser

Ganzes Team packt für „Pfarr-Filiale“ an. Dorfversammlung brachte Lösung, die vielleicht sogar über Pfarrgemeinderatswahl 2017 hinaus Perspektive bietet.

Pfarrer Pater Albert Groiß hat nun in Breiteneich ein Team, auf das er sich voll verlassen kann: Monika Hauer, Anneliese Steinbauer, Adolf Foltas und Hermine Amon (von links) wollen anpacken. Foto: Rupert Kornell  |  NOEN, Rupert Kornell

Eine Sorge weniger für Stadtpfarrer P. Albert Groiß: Bei der pfarrlichen Dorfversammlung in der Katastralgemeinde Breiteneich, zu der sich rund 25 Personen eingefunden hatten, kristallisierte sich gleich ein ganzes Team heraus, das bereit ist, die Agenden des früheren Pfarrgemeinderates Wolfgang Strondl zu übernehmen.

Ein Quartett sorgt für Aktivität

„Die Angelegenheit hat eine sehr gute Lösung gefunden, ich bin positiv überrascht“, bilanzierte Pater Albert im Gespräch mit der NÖN. Das Ergebnis: Vier Mitarbeiter werden künftig dafür sorgen, dass das pfarrliche Leben im Dorf aktiv bleibt.

Hermine Amon hat die Aufgabe der Mesnerin in der Kapelle übernommen, als ihre Stellvertreterin fungiert Anneliese Steinhauer. Christine Hauer wird sich weiterhin um den Blumen- und Festtagsschmuck in der Kapelle des Dorfes, in der einmal im Monat die heilige Messe gefeiert wird, kümmern.

Im Rahmen der Versammlung im Dorfgasthaus dankte der Horner Pfarrer auch allen treuen Helferinnen und Helfern, die sich (auch in Zukunft) um die Pfarrcaritas (Sammlungen) oder das Austragen der Pfarrbriefe kümmern.

Adolf Foltas genießt großes Vertrauen

Ebenfalls bei der von Pastoralassistentin Theresa Lang in kurzweiliger Manier moderierten Veranstaltung dabei war Ortsvorsteher Alois Burger. Er kümmert sich zur Zeit um die Erneuerung der Fenster der Dorfkapelle.

Was die Neubesetzung der Funktion eines Pfarrgemeinderates für Breiteneich durch Adolf Foltas betrifft, zeigt sich Pater Albert besonders optimistisch: „Er genießt im Dorf großes Vertrauen und hat uns vorerst für den Rest der Periode seine Mitarbeit in dieser Funktion zugesagt. Aber ich hoffe, er macht sogar darüber hinaus weiter. 2017 sind ja Pfarrgemeinderatswahlen, und es ist nicht ausgeschlossen, dass er auch dann wieder zur Verfügung steht.“

Froh ist der Pfarrherr auch über das „Comeback“ Hermine Amons, die sich schon einmal viele Jahre hindurch verlässlich um die pfarrlichen Agenden in Breiteneich gekümmert hat. „Sie ist als Mesnerin an einer wichtigen Schaltstelle tätig. Aber sie hat nicht komplett in alle ihre alten Aufgaben zurückgewollt, was man ebenfalls akzeptieren muss.“