Erstellt am 08. November 2015, 06:32

von Rupert Kornell

"Gars innovativ" ist Geschichte. Wirtschaftsförderungsverein wird mit Fremdenverkehrsverein in neuen "Dachverein" übergeführt, der sich ab 2016 "Verein für Tourismus und Wirtschaft" nennt.

Auf den neuen „Verein für Tourismus und Wirtschaft“, der Anfang 2016 Realität wird, stießen die Vorstandsmitglieder von „Gars innovativ“, Obmann Oskar Gröschel (Dritter von rechts), Alexander Höchtl, Manfred Hofbauer, Floren tina Hackl, Elisabeth Gröschel und Raimund Kiennast (von links), an.  |  NOEN, Rupert Kornell

„Auflösung ist übertrieben, wir bringen uns nur in einen neuen Verein ein.“ Oskar Gröschel, Obmann des Wirtschaftsförderungsvereins „Gars innovativ“, machte bei einer Mitgliederversammlung vor wenigen Tagen klar, wie es mit dem Verein weitergeht.

Schon im Vorjahr wurden die Weichen gestellt, indem eine enge Kooperation mit dem Fremdenverkehrsverein (FVV) Gars eingegangen wurde – die NÖN berichtete. „Es sind nahezu die gleichen Leute, die mitarbeiten, warum also zwei verschiedene Vereine mit den gleichen oder ähnlichen Zielen?“, so Gröschel und FVV-Obmann Alexander Höchtl damals, als die Zusammenarbeit beschlossen wurde.

Das gilt auch ein Jahr später noch, ist aber konkreter geworden. „Nach der Bilanz über das Jahr 2015 wird nach dem heute einstimmig erfolgten Beschluss ein neuer Vorstand gewählt, der Gars innovativ und den Fremdenverkehrsverein zusammenführt“, so Gröschel und Höchtl. „Das wird im Jänner oder Feber kommenden Jahres erfolgen.“

Ziel bleibt: Stärken von Gars mehr forcieren

Denn auch der FVV musste reagieren und seine Statuten der heutigen Zeit anpassen, „damit alles rechtlich und steuerlich passt“, wie die Proponenten des schon bei der Bezirkshauptmannschaft Horn angemeldeten „Verein für Tourismus und Wirtschaft“, Steuerberaterin Dagmar Groll und Alexander Höchtl, erklärten.

Was bleibt, sind natürlich all jene Aktivitäten, die vom seit über 30 Jahre bestehenden „Gars innovativ“, der damals als „Gars 2000“ firmierte, sowie dem FVV entwickelt und weitergeführt wurden. Paradebeispiele für diese Aktivitäten sind der Christkindl- und der Viktualienmarkt, Winterzauber und Sommerreigen, der Garser Kirtag und die Bürgerrunde.

Auch das gemeinsame Ziel ist laut Höchtl geblieben: „Die Kommunikation fördern, neue Ideen sammeln und umsetzen, die Stärken von Gars besser nach außen bringen.“