Erstellt am 04. Januar 2016, 13:08

von Martin Kalchhauser

Heiter, aber auch „stad“. Lesung im Horner „Leo“ bot Gelegenheit zum Innehalten, brachte Gäste jedoch auch zum Lachen.

Sorgten im „Leo“ in Horn für Kurzweil und musikalischen Genuss für die rund 30 Gäste: Organisatorin Elisabeth Hübl von der Kulturinitiative B4B, die Autoren Walter Kogler (Horn) und Elisabeth Schöffl-Pöll (die Hollabrunnerin ist gebürtige Stoitzendorferin) sowie Sängerin Angelina Nigischer aus Raabs an der Thaya (von links). Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser

Mit Heiterem rund um das Weihnachtsfest, aber auch Beiträgen, die zum Innehalten einluden, bot die Lesung der Initiative B4B im Horner Lokal „Leo“ viel Abwechslung.

„Ich bin ganz perplex, bei uns reden die Keks‘!“

Der Horner Walter Kogler brachte nicht nur eigene Werke – etwa ein in Erinnerung an die Weihnachtsbäckerei seiner Großmutter geschriebenes Gedicht in Mundart – zum Vortrag, sondern erheiterte auch mit bekannten Geschichten um Weihnachten. Etwa mit dem Wettrennen Richtung Fest, das in den Supermärkten oft schon im Oktober beginnt …

Aufrüttelndes und zum Nachdenken Anregendes bot die gebürtige Stoitzendorfer Autorin Elisabeth Schöffl-Pöll. So war etwa die in unsere Zeit „übersetzte“ berühmte Weihnachtsbotschaft Bundeskanzler Leopold Figls (1945) ein Nachdenken wert. Jedoch auch Witziges kam nicht zu kurz. Köstlich war etwa die Unterhaltung in der Keks-Dose: „Ich bin ganz perplex, bei uns reden die Keks‘!“

Sängerin Angelina Nigischer aus Raabs rief musikalisch dazu auf, einmal „stad und stü“ zu werden. Ohne dass dies im Detail abgesprochen war, fügten sich ihre Lieder ohne Ausnahme hervorragend zu den Texten.