Horn

Erstellt am 17. Oktober 2016, 13:10

von Eduard Reininger

61 Starter bei „Kraut und Rüben“-Wertungsfahrt. Am Wochenende gingen in der Horner Arena Auto-Raritäten an den Start einer Wertungsfahrt.

Wer dabei sein wollte, musste sich früh anmelden, denn bereits Monate im Vorhinein war das Starterfelde ausgebucht, was den Veranstalter den ZV Horn natürlich sehr freute. Zum zweiten Mal organisierte das Team des ÖAMTC-ZV Horn die  „Kraut und Rüben“-Wertungsfahrt für Old- und Youngtimer.

ZV-Horn Obmann Hans Hohenegger: „Unser Baby ist recht schnell groß geworden. Ursprünglich als einmalige Veranstaltung zum 60-Jahr-Jubiläum  geplant, war die Resonanz so gut, dass die Fortführung dieser Wertungsfahrt schon bei der Premiere beschlossene Sache war.“ 

So wurden bei der zweiten Auflage mit einem tollen Starterfeld die kühnsten Erwartungen des Veranstaltungsteams übertroffen. „Die 61 Starter sind vom Zeitplan her noch machbar, dieses Limit wollen wir auch in Zukunft nicht überstrapazieren“, informierte Hohenegger. Auf 305 resche Kilometer wurde das Starterfeld geschickt und das exakte Roadbook machte es möglich, dass jeder Teilnehmer die richtige Route fand. „Reisen statt speisen“ klang nach Konzentration auf das Wesentliche der fast gleichmäßigen Wertungsfahrt.

Drei Sonderprüfungen in der Arena und sechs Sonderprüfungen im Freien waren zu bewältigen. Als Moderator am Start in der Arena und im Ziel auf dem Hauptplatz sorgte Georg Gruber, „die Stimme des Histo-Cups“, mit Gags und Hintergrundinformation für Unterhaltung.