Erstellt am 24. Februar 2016, 05:09

von Martin Kalchhauser

Riegl-Laser stehen in Südafrika im Einsatz. Horner Hochleistungsgeräte messen Bodenerosion in der Savanne und machen Dienst bei der Kantonspolizei Zürich.

Im Krüger-Nationalpark in Südafrika stehen Präzisionsgeräte aus Horner Fertigung. Hier werden Daten für Bodenerosionsstudien - im Bild am Sabie-River - ermittelt, die wertvolle Informationen liefern. Foto: Riegl Laser-Measurement Systems  |  NOEN, Riegl Laser-Measurement Systems

 Laser-Messgeräte der Horner Firma Riegl sind im größten Wildschutzgebiet Südafrikas, dem Krüger-Nationalpark, im Einsatz. Bei einem wissenschaftlichen Projekt mit Fokus auf die Entwicklung der Savannenlandschaft tut der „RIEGL VZ-1000“ den Wissenschaftern vom Geografie-Institut der Schiller-Universität Jena gute Dienste.

Für umfassende Bodenerosionsstudien und Biomasseberechnungen aktueller CO-Studien wurden bei Temperaturen von über 40 Grad große Gebiete vermessen. Dabei entstanden – als „Nebenprodukt“ – im Silolweni-Reservoir auch Aufnahmen von Elefantenherden.

Auch Kantonspolizei Zürich setzt auf Riegl

Aufgabe des Scanners ist die vermessungstechnische Erfassung des Areals zur Erstellung eines exakten Bodenprofils. Dabei kann die Vegetation im Zuge der Nachbearbeitung „ausgeblendet“ werden, um ein reines Bodenprofil zu erhalten.

Das zum Einsatz kommende Gerät ist ein bewährter 3D-Hochleistungs-Laserscanner mit einer Reichweite von über 1000 Metern. Die augensicheren Laserscanner der VZ Serie kommen auf allen Kontinenten in unterschiedlichsten Anwendungsgebieten zum Einsatz, darunter der topographischen Geländevermessung, der Forstverwaltung, im Bereich des Minen- und Tagebaus, in der Archäologie, Stadtvermessung- und Modellierung oder auch in Polizeiarbeit zur Dokumentation von Tatorten und Verkehrsunfällen.

Für diesen Zweck hat seit kurzem die Kantonspolizei Zürich (Schweiz) einen VP-1 Helipod der Firma Riegl im Einsatz. Der Pod mit dem RIEGL VUX-1-Scanner zur Aufnahme von Vermessungsdaten und einer Foto-Kamera erfasst vom Polizeihubschrauber aus in kürzester Zeit und höchst präzise das Areal großflächiger Unfallszenarien.


Firma Riegl

Standorte: Zentrale in Horn, Niederlassungen in Wien, Salzburg, Steiermark, Orlando (USA), Tokio (Japan) und Peking (China)

Mitarbeiter: über 170 Mitarbeiter in Österreich

Umsatz: 45 Millionen Euro (2015); Exportanteil: 98 %