Erstellt am 18. November 2015, 04:23

von Rupert Kornell

Keine „Orient-Träume“: Schulball nach Paris-Terror abgesagt. Ball der Horner Handelsakademie von Schulgemeinschaft aus Pietät auf das Frühjahr verschoben.

HAK-Direktor Peter Hofbauer: „Der Ball am 21. 11. ist abgesagt, wir starten im Frühjahr mit einem anderen Motto.“ Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser

„Wenn auf der ganzen Welt Trauerkundgebungen abgehalten werden, können wir keinen Ball abhalten, noch dazu, wenn das Motto ,Dreams of Orient‘ heißt“, begründet Direktor Peter Hofbauer den einstimmigen Entschluss der Schulgemeinschaft, den für Samstag (21.11.) vorgesehenen HAK-Ball auf das Frühjahr zu verschieben.

„Wollten eventuellen Kritiken keinen Nährboden geben“

„Schon aufgrund der Flüchtlingsströme war das bereits im vergangenen Schuljahr vorgesehene Ballthema Gegenstand von Diskussionen, die Ereignisse von Paris Ende der Vorwoche haben uns nun endgültig dazu veranlasst, den Ball an diesem Termin nicht zu veranstalten“, liegt auch Schulsprecher Patrick Pöll mit Hofbauer und Elternvertreter Nikolaus Reisel („Das Ballthema steht im Gegensatz zu Trauer und Bestürzung. Mit der Absage wollten wir eventuellen Kritiken keinen Nährboden geben.“) auf einer Linie.

„Die Maturanten haben sich so bemüht, wieder etwas ganz Besonderes zu zeigen, aber wenn bei der Mitternachtseinlage Träume vom Orient Thema sind, man aber mit Albträumen konfrontiert wird, tun wir uns schon sehr schwer mit einer Veranstaltung“, so Hofbauer. „Bei einem anderen Thema hätten wir uns vielleicht durchringen können.“

Für alle, die schon Karten erworben haben, gilt, dass diese ihre Gültigkeit behalten.