Erstellt am 27. Oktober 2015, 13:12

Kinderbetreuung flexibel gestaltet. An schulfreien "Fenstertagen" wie etwa zu Allerseelen gibt es ein besonderes Angebot.

Mama Monika Fiedler (Mitte) freut sich über die neue Betreuungsmöglichkeit für David und Alexander an schulfreien Tagen. Familienstadträtin Maria van Dyck (rechts) und Vizebürgermeisterin Gerda Erdner konnten dieses neue Betreuungsangebot bereitstellen.  |  NOEN, Stadtgemeinde Horn

"Flexible Kinderbetreuungszeiten sind längst eine gesellschaftspolitische Notwendigkeit", weiß die neue Familienstadträtin Maria van Dyck und setzt sich seit März dieses Jahres für sämtliche Themen der Familienpolitik in Horn ein. „Es liegt an uns Kommunalpolitikern, die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen.“

Berufstätige Eltern oder auch alleinerziehende Mütter finden gerade an schulfreien „Fenstertagen“ Betreuung für ihre Kinder. „Genau dafür setzte ich mich ein und möchte künftig entscheidende Schritte in Richtung flexibler Betreuungszeit setzen.“ Dabei streicht sie insbesondere die Koordination und Zusammenarbeit von Kindergarten und Volksschule hervor.

Service für berufstätige Eltern

Auch Vizebürgermeisterin Gerda Erdner möchte diesen Weg einschlagen: „Das neue Angebot soll mit den Betreuerinnen der Stadtgemeinde Horn für jene Eltern ein Service sein, die an diesen Tagen ihren Beruf ausüben müssen.“

Der erste schulfreie Tag ist bereits der Allerseelentag. Die Kinder werden an diesem Tag bis 13 Uhr (ohne Mittagessen) betreut. Weiters wird an den schulfreien Dienstagen nach Ostern und Pfingsten die Betreuungszeit auf 16 Uhr (inklusive Mittagessen!) verlängert. Das Angebot gilt ab einem Betreuungsbedarf von mindestens fünf Kindern (im Kindergarten Breiteneich mindestens drei). Die Kosten für die Eltern belaufen sich auf 10 Euro je Halbtag.